lifePR
Pressemitteilung BoxID: 203759 (Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR)
  • Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
  • Segringer Strasse 19
  • 91550 Dinkelsbühl
  • https://www.romantischestrasse.de
  • Ansprechpartner
  • Jürgen Wünschenmeyer
  • +49 (9851) 55-1236

Die Romantische Straße auf demChina International Travel Mart2010

(lifePR) (Dinkelsbühl, ) Unmittelbar nachdem in Shanghai die World Expo 2000 ihre Pforten geschlossen hat, fand in den Messehallen der 20 Millionen Stadt der China International Travel Mart statt, auf dem sich touristische Leistungsträger aus beinahe allen Ländern dieser Erde um die Gunst der Fachbesucher und Multiplikatoren bemühten. Im vergangenen Jahr haben etwa 42 Millionen Chinesen eine Reise ins Ausland unternommen, was ein Wachstum von über 20% zum Vorjahr bedeutet und deutlich macht, welches Potential in diesem Markt steckt. Die Schwierigkeiten der letzten Jahre in Sachen Versicherungsschutz und Visaerteilung gehören - was das Urlaubsland Deutschland angeht - der Vergangenheit an, so dass jeder reisewillige Chinese aktuell die Möglichkeit hat, bei einer Europareise auch Station in Deutschland zu machen.

Unter dem Dach der Deutschen Zentrale für Tourismus, die in Peking ein eigenes Büro zur Bewerbung des Reiselandes Deutschlands unterhält, präsentierten sich neben der Bayern Tourismus GmbH, den 10 größten Städten des Landes - die Magic Cities Germany, dem Flughafen und dem Fremdenverkehrsamt der Stadt München, auch die Romantische Straße zusammen mit dem EuroParkHotel International. Der Füssener Hotelbetrieb hat sich seit langen Jahren auf Reisegruppen aus Asien spezialisiert und beherbergt jährlich weit über 60.0000 Gäste aus diesen Ländern, die während ihrer Reise auch Schloss Neuschwanstein besuchen. "Ohne den Bekanntheitsgrad der Romantischen Straße wäre es uns nicht möglich gewesen, unsere Übernachtungszahlen in den vergangenen Jahren im chinesischen Markt kontinuierlich zu steigern" unterstreicht Hoteldirektor Wilhelm Schwecke, dessen Angebote sich sowohl im Gruppen- als auch im Bereich der Individualreisenden reger Nachfrage erfreuten. Seit 2002 wird der Quellmarkt China im Wechsel mit Japan und Korea von der Romantischen Straße akquiriert und Oliver Sedlinger, Leiter der Marketing- und Vertriebsagentur der Deutschen Zentrale für Tourismus betont, dass "die Besucherzahlen aus China trotz einer Stabilisierung der japanischen Wirtschft im Jahr 2010 an erster Stelle der gesamten asiatischen Länder stehen werden".