Hanse Sail-Ausstellung eröffnet und Countdown zur 30. Hanse Sail gestartet

(lifePR) ( Rostock, )
Mit großer Vorfreude auf die Hanse Sail 2021 wurde heute die Ausstellung „29 Jahre Hanse Sail“ im Rostocker Stadthafen eröffnet. Langjährige Sponsoren und Kooperationspartner starteten dazu gemeinsam den Countdown bis zur 30. Hanse Sail.

Am zweiten Wochenende im August ist Rostock für gewöhnlich Gastgeber für Traditionssegler aus aller Welt und lockt Gäste und Einheimische an die Kaikanten des Stadthafens und nach Warnemünde. Heute hat das Hanse Sail Büro anlässlich der 30. Ausgabe der Veranstaltung im kommenden Jahr gemeinsam mit seinen Partnern die Ausstellung „29 Jahre Hanse Sail“ eröffnet. Damit wird schon jetzt mit maritimen Bildern für ein wenig Sail-Atmosphäre gesorgt, um die Vorfreude auf das Sail-Jubiläum in Rostock zu steigern. Obwohl die diesjährige Hanse Sail verschoben wurde, ließen es sich einige imposante Traditionssegler nicht nehmen, den Rostocker Hafen anzusteuern und zum Mitsegeln einzuladen.

Ausstellung zu 29 Jahren Hanse Sail eröffnet

Tourismusdirektor Matthias Fromm, Holger Bellgardt vom Büro Hanse Sail, Jana Mentz vom der Ostseesparkasse Rostock, Dr. Frank Elsner vom Hanse Sail Verein zur Förderung traditioneller Schifffahrt in der Ostsee e.V., Wilfried Ott, Geschäftsführer der Hanseatischen Brauerei Rostock und Roland Methling eröffneten zusammen die Ausstellung „29 Jahre Hanse Sail“ als bilderreiches Highlight an der Kaikante im Rostocker Stadthafen. In Kooperation des Büros Hanse Sail mit dem Hanse Sail Verein ist eine eindrucksvolle Open Air-Ausstellung entstanden, die auf die Geschichte der Hanse Sail zurückblickt und die bisherigen 29 Veranstaltungen auf großformatigen Bannern Revue passieren lässt. Interessierte können die Ausstellung direkt im Museumshafen bis zum 30.08.2020 zu besuchen.

Dr. Frank Elsner freut sich über die gelungene Präsentation: „In dieser Ausstellung steckt das Konzentrat aus 29 Jahren Hanse Sail und beim Zusammenstellen der Bilder haben wir in so vielen wunderbaren Erinnerungen geschwelgt. Jetzt hoffen wir, dass es den Besuchern dieser Ausstellung genauso geht und wir damit auf jeden Fall auf die nächste Hanse Sail neugierig machen. Wir wünschen allen Gästen der Ausstellung ebenso viel Freude, wie wir sie bei diesem Rückblick auf 29 Veranstaltungen hatten.“

Holger Bellgardt, Leiter des Büro Hanse Sail pflichtet ihm bei: „Mit der Ausstellung haben wir eine zusätzliche Attraktion für Gäste und Einheimische geschaffen. Alle sind eingeladen, sich mit uns gemeinsam von der Geschichte und den Geschichten der Sail in den Bann ziehen zu lassen.“

Start des Countdowns zur 30. Hanse Sail

Unter Salutschüssen der Rostocker Stadtsoldaten startete Matthias Fromm gemeinsam mit den Hanse Sail-Kooperationspartnern die Countdown-Uhr, die ab jetzt am Hafenhaus im Stadthafen die verbleibende Zeit bis zur nächsten Hanse Sail herunterzählt. Prominent am Hafenhaus angebracht, weist die Uhr auf das Traditionsseglertreffen im nächsten Jahr hin.

Matthias Fromm verdeutlicht: „Die Hanse Sail ist der Anker aller Großveranstaltungen in Rostock und für viele Gäste der Höhepunkt eines Besuchs hier bei uns im Sommer. Diese Countdown-Uhr ist ein sichtbares Zeichen und signalisiert unsere Vorfreude auf die 30. Hanse Sail im nächsten Jahr. Wir danken dem Hanse Sail Verein und den langjährig treuen Kooperationspartnern, die diese Ausstellung überhaupt erst ermöglicht haben.“

Scheckübergabe nach Benefiz-Konzert

Am 29. Mai diesen Jahres spielte die Rostocker Band Ola van Sander feat. Bad Penny ein Benefiz-Konzert, mit dem das Hanse Sail Büro zu Spenden für die maritime Kultur aufrief. Jetzt wurde im Rahmen der Ausstellungseröffnung ein Scheck von 981,11 Euro an maritime Vereine und Institutionen der Stadt überreicht. Der Bramschot e.V., Betreiber der Santa Barbara Anna, der Rostocker Regatta Verein, der Förderverein Leuchtturm Warnemünde e.V. sowie das Informationszentrum der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger nahmen den Scheck dankend entgegen, der von Matthias Fromm und Hauptsponsor Norbert Richartz von der REWE Group überreicht wurde.

Für Stimmung sorgten auch an diesem Nachmittag in Anlehnung an das Benefiz-Konzert die Künstler Ola van Sander feat. Bad Penny und „De Plattfoot Klaus“ alias Klaus-Dietrich Lass.

Für Interessierte ist das Benefiz-Konzert weiterhin online auf www. hansesail.com verfügbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.