"Bootsbau in Mecklenburg-Vorpommern - Tradition und Moderne"

228. Rostocker Hafenstammtisch

(lifePR) ( Rostock, )
Der "Bootsbau in Mecklenburg-Vorpommern" ist das Thema beim 228. Rostocker Hafenstammtisch am 16. Juni 2015 ab 19 Uhr auf einem Fahrgastschiff der Reederei Schütt (Liegeplatz Kempowski-Ufer) im Rostocker Stadthafen.

Das Bootsbauerhandwerk in unserem Land hat eine lange Tradition. Aufwendig restaurierte Traditionssegler aber auch supermoderne Segel- und Motorschiffe aus Hightech-Material sind Ausdruck der Leistungsfähigkeit der hier ansässigen maritimen Wirtschaft.

Gäste des 228. Hafenstammtisches können an diesem Abend erfahren, welches Leistungsspektrum der moderne, kundenorientierte Bootsbau bieten muss, um sich am regionalen und überregionalen Markt zu behaupten. Dabei wird über die Zukunft des traditionellen Holzbootsbaus in unserem Land diskutiert wie auch zu Synergie-Effekten, die durch die Vernetzung der verschiedenen Gewerke innerhalb der Innung für Boots- und Schiffbaubetriebe Mecklenburg-Vorpommern entstehen. Hat der Bootsbau in Mecklenburg-Vorpommern Nachwuchssorgen? Welche Fähigkeiten müssen Bewerber um eine Lehrstelle mitbringen?

Über diese Themen und Fragestellungen möchte der Moderator Horst Marx mit folgenden Gesprächspartnern diskutieren: Andreas Stankewitz (Obermeister IBSW-MV - Innung für Boots- und Schiffbauer sowie Wassersportbetriebe Mecklenburg-Vorpommern und Geschäftsführer Boots- und Kunststoffbau GmbH, Lübesse), Dirk Rammin (Dirk Rammin Bootsservice Barth) sowie Detlev Loell (Detlev Loell und Partner, Design, Engineering, Survey and Consulting, Peenemünde). Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Besucher sind herzlich eingeladen, an einer unterhaltsamen Diskussion teilzunehmen.

Der Rostocker Hafenstammtisch, das traditionelle maritime Podiumsgespräch, wird veranstaltet vom Büro Hanse Sail und dem Verein der Kapitäne und Schiffsoffiziere.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.