lifePR
Pressemitteilung BoxID: 688279 (Tourismusverband WILDER KAISER)
  • Tourismusverband WILDER KAISER
  • Dorf 35
  • 6352 Ellmau
  • http://www.wilderkaiser.info
  • Ansprechpartner
  • Gregor Staltmaier
  • +49 (8807) 21490-16

Mondscheinrodeln und Eisstockschießen

Kaiserwochen am Wilden Kaiser/Tirol: Outdoor-Abenteuer abseits der Pisten

(lifePR) (Ellmau, ) Die 284 Kilometer Abfahrten sind pulvrig präpariert, im Hintergrund zeigt sich der Wilde Kaiser im schönsten weißen Gewand. Während der Kaiserwochen in der Tiroler Ferienregion von 6. bis 27. Januar 2018 erleben Winterurlauber auch abseits der Pisten abwechslungsreiches Vergnügen im Schnee – dank Bonuspass stark vergünstigt oder sogar kostenlos: etwa bei der Söller Rodelschule, einer abendlichen Schneeschuhwanderung oder der Eisstock-Gaudi am Ellmauer Naschberghof. Infos zu allen Kaiserwochen-Aktivitäten unter www.wilderkaiser.info

Wanderstiefel schnüren, Schneeschuhe anschnallen – und schon geht es auf unberührten Wegen durch die Tiroler Winterlandschaft oberhalb von Scheffau. Die geführte Tour ist eins der Angebote, die Gäste während der Kaiserwochen im Januar kostenlos nutzen können. Mit dem gleichnamigen Bonuspass genießen sie noch weitere Vorteile: Kufen-Liebhaber lernen von Rodel-Trainerin Marianne Treichl die Taktik für eine flotte, aber sichere Schlittenfahrt, Technik-Interessierte werfen einen Blick hinter die Kulissen der Schneefabrik am Jochstubensee oder lassen sich am Ellmauer Hartkaiser eine Pistenwalze erklären – Probesitzen inklusive. Wer es geruhsamer bevorzugt und obendrein Fan der TV-Serie „Der Bergdoktor“ ist, unternimmt eine geführte Winterwanderung zu den Original-Drehorten des berühmten Fernseh-Arzts Dr. Martin Gruber am Wilden Kaiser.

Tourismusverband WILDER KAISER

Die Region Wilder Kaiser im gleichnamigen Naturschutzgebiet umfasst die vier Orte Ellmau, Going, Scheffau und Söll und ist mit der bereits mehrfach ausgezeichneten SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental eines der größten und modernsten Skigebiete weltweit. 284 bestens präparierte und schneesichere Pistenkilometer, über 90 Lifte und Bergbahnen, 13 Skischulen sowie fast 80 Hütten warten jährlich von Anfang Dezember bis Mitte April auf Wintersportler aller Disziplinen. Ergänzt wird das Angebot um drei Funparks für Snowboarder und Freeskier sowie zahlreiche Möglichkeiten für sanfte Winteraktivitäten - von 125 Kilometern Winterwanderwegen über fünf Rodelbahnen und 60 Kilometer gespurte Loipen bis hin zu reizvollen Skitouren vor der Kulisse des namensgebenden Gebirgsmassivs.