Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 678615

Onlinebuchung Ostbayern für den Deutschen Tourismuspreis nominiert

Die digitale Vertriebslösung des Tourismusverbandes für Klein- und Kleinstvermieter im ländlichen Raum ist deutschlandweit einzigartig

Regensburg, (lifePR) - Der Tourismusverband Ostbayern e.V. (TVO) wurde mit seinem Onlinebuchungssystem für den Deutschen Tourismuspreis nominiert. Der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) prämiert damit zukunftsweisende Projekte im Deutschlandtourismus. Aus 62 Bewerbern ist der TVO unter den ersten fünf, die im Finale des Deutschen Tourismuspreises stehen, der am 23. November verliehen wird. „Die Nominierung ist schon eine der größten Auszeichnungen, die man im deutschen Tourismus erhalten kann, denn der Deutsche Tourismuspreis ist richtungweisend für die ganze Branche“, freut sich Dr. Michael Braun, Vorstand des Tourismusverbandes Ostbayern e.V. Der bundesweite Innovationspreis wird nach Qualität, Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit des Projekts vergeben. Bis zum 13. November kann zudem im Internet für den Publikumspreis abgestimmt werden. www.deutschertourismuspreis.de

Innovatives Konzept
„Drei Schwerpunkte zeichnen unsere Online-Vertriebslösung aus“, erklärt Braun den Erfolg des Buchungssystems: „Der Tourismusverband Ostbayern übernimmt als öffentliche und vertraute Organisation die Mittlerrolle zwischen Vermietern und der Tourismusindustrie. Wir sind Vertragspartner der Vermieter. Sie brauchen keine Angst davor haben, mit internationalen Geschäftspartnern agieren zu müssen, denn wir übernehmen die Organisation auf dem komplexen Markt der Onlinebuchungsplattformen, stellen die technische Lösung bereit und betreuen die Vermieter vollumfänglich. Durch ein reichweitenstarkes sogenanntes Channelmanagement erzielen wir einen hohen Buchungsdruck und damit Erfolg auf Seiten der Vermieter.“ Rund 1500 Gastgeber sind derzeit in Ostbayern online buchbar. Für sie wird aktuell monatlich ein Umsatz von 1,3 Mio. Euro vermittelt. „Unser Ziel ist es, möglichst viele Vermieter mittels des Systems erfolgreich auf dem Onlinereisemarkt zu positionieren“, formuliert Braun.

Onlinebuchung Ostbayern einzigartig
Die Online-Buchungslösung ist deutschlandweit einzigartig. Nirgends sonst kümmert sich eine Urlaubsregion auf diese Art und Weise um den digitalen Vertrieb seiner Gastgeber.
„Familiär geführte Häuser sind typisch für unsere Region. Das macht den Charme eines Urlaubs bei uns aus“, erläutert Braun seine Initiative, „als Tourismusverband unterstützen wir unsere Gastgeber im Vertrieb über das Internet. Das Internetgeschäft ist sehr komplex und das Angebot so vielfältig, dass es Anbieter kleiner Einheiten schnell überfordert. Andererseits brauchen wir aber die Präsenz dieser Unterkunftsbetriebe im Internet. Online nicht buchbare Vermieter sind für eine Mehrzahl der potentiellen Gäste bei der Unterkunftssuche schon heute nicht mehr auffindbar und mittelfristig allein dadurch in ihrer Existenz gefährdet.“

Trend zur Buchung im Internet
Zwei Drittel der Reisen bis fünf Tage werden online gebucht. Damit ist die Onlinebuchung die stärkste Art der Buchung vor Telefon und E-Mail. Dies besagt eine Studie des Instituts für Tourismus, FH Westschweiz, Wallis. Kleinere Betriebe, gerade im ländlichen Raum, sind kaum auf professionellen Buchungsplattformen wie booking.com, hrs.de, expedia.de und vielen weiteren vertreten. Anbieter, die sich der Online-Buchung beim Tourismusverband Ostbayern anschließen, stehen mit ihrem Kontingent sowohl auf den marktführenden Online-Buchungsportalen als auch auf den Internetseiten des Tourismusverbandes, der Regionen, der Orte bis hin zur eigenen Homepage. Sie können so ihre Bekanntheit enorm steigern und neue Zielgruppen ansprechen. Die über die Onlinebuchung erzielten Übernachtungszahlen der teilnehmenden Gastgeber sind im Vergleich vom ersten Halbjahr 2016 (28.329 Gäste) zum ersten Halbjahr 2017 (45.016 Gäste) um 85 Prozent gestiegen.

Gastgeber werden in der Region betreut
„Eine der größten Hürden, am Onlinereisemarkt teilzuhaben, ist die Angst vor den technischen Anforderungen, der Umgang mit unterschiedlichsten Systemen und die Vertragsbindung mit teils internationalen Geschäftspartnern“, sagt Braun, „nur zehn bis fünfzehn Prozent der bayerischen Gastgeber sind auf professionellen Buchungsplattformen auffindbar. Und dies sind meist die größeren Betriebe. Klein- und Kleinstvermieter fehlen.“
Mit dem Onlinebuchungssystem ist die Bayern Reisen und Service GmbH, eine Tochtergesellschaft des Tourismusverbandes Ostbayern, alleiniger Vertragspartner und Ansprechpartner der Vermieter, eine Kontaktaufnahme mit anonymen Mitarbeitern irgendwelcher Callcenter ist nicht nötig. Die Gastgeber werden vollumfänglich in der eigenen Region betreut, geschult und beraten. Das Expertenteam um Magdalena Lexa  kann bei allen Fragen und Belangen helfen.

Starkes Vertriebsnetzwerk bei wenig Verwaltungsaufwand
„1500 Gastgeber sind in Ostbayern bereits online buchbar, rund 1,3 Mio Umsatz werden derzeit monatlich durch 6000 bis 7000 Buchungen an die Betriebe vermittelt, Tendenz steigend“, beschreibt Braun die aktuelle Situation. Eines der wichtigsten Argumente für die Gastgeber, die sich der Onlinebuchung bereits angeschlossen haben, sei die Reichweite ihres Angebots bei einem vergleichsweise geringen Zeit- und Geldeinsatz. Denn der Gastgeber zahlt nur bei einer tatsächlich eingegangen Buchung eine Provision. Durch ein sogenanntes Channelmanagement wird das Angebot des Betriebs an nur einer Stelle gebündelt verwaltet und von dort verteilt an die marktführenden Online-Buchungsplattformen wie beispielsweise booking.com, an die Internetauftritte der Orte sowie Regionen und auch an die betriebseigenen Homepages. „Ein Onlinebuchungssystem ist nur dann für die Vermieter attraktiv und somit erfolgreich“, erklärt Braun, „wenn das System einfach zu bedienen ist und dauerhaft buchungsstark ist. Das erreichen wir mit den großen Onlineportalen, aber auch beispielsweise über Vertriebskooperationen mit dem Reiseveranstalter Schmetterling Reisen mit über 6000 Reisebüros. Diese Verknüpfung von externen, kommunalen und eigenen Vertriebskanälen über einen Dienstleister bringt den Erfolg.

Tourismusverband Ostbayern - Mittlerfunktion und Schlüsselrolle
Der Tourismusverband Ostbayern e.V. übernimmt als öffentliche Tourismusorganisation eine zentrale Mittlerfunktion zwischen Tourismusindustrie und insbesondere den Klein- und Kleinstvermietern. Je mehr Vermieter sich mit ihrem Angebot beteiligen, desto größer und sichtbarer wird auch die Region bei den Buchungsportalen. Damit profitieren nicht nur Gastgeber, sondern auch die Urlaubsregionen vom Trend der Buchung im Internet. Hauptziel für Braun ist es daher, die Anzahl im Netz buchbarer Unterkunftsbetriebe weiter zu steigern.

Das Online-Buchungsangebot des Tourismusverbandes Ostbayern wurde letztes Jahr durch das Bayerische Wirtschaftsminstierium als Best-Practice-Beispiel für ganz Bayern ausgewählt und am Bayerischen Tourismustag präsentiert.

Informationen:


www.ostbayern-tourismus.de
www.onlinebuchung-ostbayern.de


Fakten:


rund 1.500 buchbare Betriebe
monatlich wird den teilnehmenden Betrieben ein Umsatz von rund 1,3 Mio. Euro vermittelt
monatlich werden 6000 bis 7000 Buchungen vermittelt


Vorteile der Online-Buchbarkeit


Präsenz der Urlaubsregionen Ostbayerns auf hoch frequentierten Buchungsportalen
Gute Auffindbarkeit kleiner Urlaubsanbieter im Internet
Ansprache und Gewinnung neuer Gäste
Zeitersparnis bei der Buchungskorrespondenz
Persönlicher Ansprechpartner und Betreuung beim Gastgeberservice der Onlinebuchung
Keine Einstiegshürden und kein Risiko für die Vermietungsbetriebe


Provision für Gastgeber bei Buchung


Zwischen 12 und 15 Prozent des Reisepreises
2,90 Euro Bearbeitungsgebühr bei Buchung über die eigene Homepage des Unterkunftsbetriebs ohne weitere Provision


Auszug der angeschlossenen Buchungsportale:


Booking.com
airbnb
HRS Destination Solutions
Schmetterling
e-domizil
FeWo-direkt
hometogo
casamundo
bestfewo

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ammarnäs am schwedischen Grenzgebirge

, Reisen & Urlaub, nordic holidays gmbh

Los geht’s mit dem Direktflug von Hannover oder Stuttgart nach Arvidsjaur in Schwedisch Lappland. In Lappland angekommen wartet bereits der bestellte...

Bad Füssinger Thermenwelt: Zertifiziert allergikerfreundlich

, Reisen & Urlaub, Kur- & GästeService Bad Füssing

Weit über ein Drittel aller Europäer leiden an Allergien. Bad Füssing im Herzen des Bayerischen Golf- und Thermenlands bietet Allergikern künftige...

9 Lifehacks für Reisen in der kalten Jahreszeit

, Reisen & Urlaub, Musement

Städtetrip im Winter – top oder flopp? Wenn es nach Musement, dem digitalen Begleiter für Reise- und Freizeitaktivitäten­, geht, auf jeden...

Disclaimer