Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 312571

Saarland: Das Museum des Monats im Mai: Historisches Kupferbergwerk Düppenweiler

Saarbrücken, (lifePR) - Bei Düppenweiler im Landkreis Merzig-Wadern können Besucher das einzige geöffnete Erzbergwerk im Saarland entdecken. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Abbau auf Kupfererze im Jahr 1725 und dauerte mit einigen Unterbrechungen bis 1915 an. Zuletzt wurde das Bergwerk durch die Dillinger Hütte verwaltet, deren Konzession erst im Jahre 1991 auslief. Heute befindet sich im alten Bergbaurevier ein Besucherbergwerk - unser Museumstipp des Monats Mai.

Mit dieser Aktion machen der Saarländische Museumsverband und die Tourismus Zentrale Saarland GmbH auf Museen aufmerksam, die besonders innovativ und qualitätsvoll arbeiten.

Harte Arbeit gestern und heute

Das Ensemble des mittelalterlichen Bergwerkes, das in seiner Form in ganz Südwestdeutschland einmalig ist, vermittelt einen Einblick in die mühselige Arbeitswelt der Bergleute vor über 200 Jahren. Dafür haben ehrenamtliche Helfer weit mehr als 30.000 Arbeitsstunden geleistet, um knapp 600 m Stollen freizulegen und vier Schächte mit Schachtaufbauten sowie die Bergwerkskapelle zu errichten.

Bergbaugeschichte unter und über Tage

Über den Neuen Barbara-Schacht begeben sich heute die Besucher in die Untertagewelt, wo eine Licht- und Toninstallation eine Brücke zwischen traditioneller Bergwerksbesichtigung und kultureller bzw. touristischer Freizeitgestaltung schlägt. An vier Stationen veranschaulicht diese, wie in Düppenweiler zwischen 1725 und 1915 Kupfer abgebaut und verarbeitet wurde.

Nach historischem Vorbild wurden die Kupferhütte mit Pochwerk, Schmelzhütte und der dazugehörigen Wassertechnik sowie das übrige Übertagegelände mit der Barbarakapelle, den Schachtaufbauten und Ausgrabungsstätten ergänzt. Die über 12 m hohe bergmännische Pyramide stellt einen besonderen Blickfang in dem Bergwerksensemble dar. Nach der Besichtigung des Bergwerkes bietet das Huthaus eine echte Bergmannsvesper an.

Wandererlebnis

Der Premiumwanderweg "Litermont-Sagenweg" führt durch einen freigelegten Stollen und lässt ganzjährig einen spannenden Einblick in die Bergwelt zu. Weiter geht es auf Natur belassenen Wegen und schmalen, schattigen Pfaden, durch dichte, unberührte Wälder, weite Landschaften, offene Felder, sattgrüne Wiesen und Viehkoppeln, über Stege und durch tiefe Schluchten zu sagenhaften Stätten. Der Weg bietet den Wanderern die Möglichkeit, sich über die geschichtlichen und geologischen Eigenheiten sowie die Sagenwelt der Litermont-Region zu informieren.

Öffnungszeiten und Führungen

April bis Januar: freitags, samstags, sonntags und feiertags jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr (sowie nach Vereinbarung).

Jeder Gast hat die Gelegenheit, das Bergwerk im Rahmen einer individuellen Führung zu erleben und dabei einen Eindruck zu bekommen, wie unter Tage Kupfer gewonnen und anschließend über Tage weiterverarbeitet wurde.

Außerhalb der Besichtigungszeiten des Bergwerkes kann sich der Besucher "über Tage" einen Eindruck der Außenanlage mit der Bergmannskapelle verschaffen und als "Highlight" das Stollenerlebnis erfahren.

Veranstaltungstipp

Einen Höhepunkt im Veranstaltungskalender des Kupferbergwerkes 2012 bilden die Schmelzertage am 19. und 20. Mai 2012. Besucher des Kupferbergwerkes können von 11.00 bis 19.00 Uhr die Erzgewinnung und Weiterverarbeitung nach historischem Vorbild des 18. Jahrhunderts erleben.

Adresse:

Historisches Kupferbergwerk Düppenweiler
Piesbacher Straße 67
66701 Beckingen-Düppenweiler

Mehr Infos: www.beckingen.de; Telefon: 06832/800011 oder 06835/ 55 105 sowie das Huthaus (Gastronomie) Telefon 06832 808370

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Von kreativ bis kunstpirativ: 4. Ausstellung des Offenen Ateliers bis 10.01.2018

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Humorvolle Zeichnungen, emotionale Ausdrucksmalerei, schonungslose Keramiken, alchimistischer Farbauftrag oder geometrische Klarheit – die vierte...

Ach, Gott!

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

An Heiligabend und Weihnachten werden die Kirchen wieder voll sein. Dann versammeln sich dort Gläubige und U-Boot-Christen – Leute, die nur einmal...

3. Sinfoniekonzert am Staatstheater Darmstadt

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Wie inspiriert populäre Musik die Klassik? Am Sonntag, 19. und Montag, 20. November 2017 wird im 3. SINFONIEKONZERT unter musikalischer Leitung...

Disclaimer