Badespaß in Schleswig-Holstein - TASH unterstützt "Strandpaten"-Aktion der DLRG

(lifePR) ( Kiel, )
Baden in der Nordsee, der Ostsee oder den Binnenseen gehört zum Familienurlaub in Schleswig-Holstein dazu. Die Sicherheit der Kinder und ihrer Eltern steht dabei an oberster Stelle. Die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH) unterstützt daher die „Strandpaten“-Aktion der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). In derzeit 27 örtlichen DLRG-Gliederungen können Interessierte eine Fördermitgliedschaft eingehen und so „Strandpate“ für einen von rund 70 Strandabschnitten in Schleswig-Holstein werden. Mit der Patenschaft wird die Arbeit der Wasserretter vor Ort unterstützt. Als Gegenleistung für die Fördermitgliedschaft verleiht die DLRG eine persönliche Urkunde für den ausgewählten Strandabschnitt. Zielsetzung der Kampagne ist eine Steigerung und Stabilisierung der Mitgliederzahlen der DLRG in Schleswig-Holstein.

Im vergangenen Jahr konnten 71 Menschen durch den Wasserrettungsdienst an den schleswig-holsteinischen Küsten von Nord- und Ostsee vor dem Ertrinken gerettet werden. „Für unsere Urlauber im Land möchten wir bestmögliche Sicherheit am Badestrand garantieren. Wir begrüßen daher die DLRG-Initiative und unterstützen diese mit unseren Werbemaßnahmen. So waren beispielsweise die Kampagnen-Kinder ‚Nils und Nele‘ unserer wunnerland*-Familienkampagne die ersten Strandpaten“, sagt Christian Schmidt, Geschäftsführer der TASH.

Weitere Informationen zur Strandpatenschaft gibt es im Internet unter www.strandpaten.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.