Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62446

„Wolfman“ nicht bissig genug

(lifePR) (Urmitz, ) Auf dem konditionell sehr anspruchvollen Kurs in Laoshan hat sich Wolfram Kurschat nicht bissig genug gezeigt. Das lag zum einen an der Strecke, die ihm nicht so sehr lag und zum anderen fehlte dem Deutschen Meister von 2007 die nötige Frische. "Ich habe den Stecker nicht gefunden und einfach nicht genug Power in den Beinen gehabt, um mich hier weiter nach vorne zu kämpfen", analysierte der 33-Jährige anschließend. Platz 33 ist dem akribischen Mountainbiker einfach nicht genug. Zumal sich der Neustädter auch mehr vorgenommen hatte. "Ich bin schon ein wenig enttäuscht. Aber wie sagt man doch so schön, dabei sein ist alles", blickte der Topeak-Ergon-Fahrer auch schon wieder ein bisschen optimistischer nach vorne.

Schon vom Start weg kam Kurschat nicht richtig in Tritt. Über die gesamte Renndistanz machte "Wolfman" nur wenige Plätze gut. "Wenn der Kopf mehr will als die Beine können, ist schon ärgerlich", so Kurschat. Neues Selbstvertrauen will der Bundesliga-Gesamtsieger von 2007 bei den nächsten Events tanken, um dann am Saisonende noch mal richtig aufdrehen zu können.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Commerzbank-Arena Frankfurt erwartet den 15-millionsten Stadionbesucher

, Sport, COMMERZBANK ARENA - Stadion Frankfurt Management GmbH

Bei 14.994.647 Besucherinnen und Besuchern steht aktuell der Zuschauerzähler der Commerzbank-Arena Frankfurt. Damit fehlen noch genau 5.353 Gäste...

"Onkel Jürgen" zum Motorrad GP in der Karthalle

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Bis zum Start in die neue MotoGP-Saison 2017 sind es nur noch ein paar Wochen, bis zum GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland, der vom 30. Juni...

"Shoot like Lena, Drive like Bruno": Neuner führt DTM-Pilot Spengler hinter die Kulissen der Biathlon-WM in Hochfilzen

, Sport, BMW AG

. „Behind the Scenes“ mit Magdalena Neuner und Biathlon-Fan Bruno Spengler bei den IBU Weltmeisterschaften.­ BMW Markenbotschafterin verrät...

Disclaimer