Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66775

Kurschat lässt seinen Motor richtig warm laufen

(lifePR) (Urmitz, ) Beim Bundesliga-Finale in Bad Salzdetfurth hat Wolfram Kurschat seinen Motor noch mal richtig warm laufen lassen. Hinter dem Merida-Duo Moritz Milatz und Jose Hermida rollte der 33-Jährige als Dritter über die Ziellinie. "Das war eine gute Vorstellung - ein sportlich richtig gutes Rennen", sagte der Deutsche Meister von 2007 anschließend. In der Bundesliga-Gesamtwertung landete Kurschat auf dem zweiten Rang. "Mit dem Abschluss der Cross-Country Saison bin ich sehr zufrieden.

Es war die richtige Entscheidung nach Peking erstmal eine Pause einzulegen", so der Topeak-Ergon-Racer, der seit dem Olympia-Wettkampf vor gut vier Wochen kein Rennen mehr bestritten hat.

Milatz hatte sich schon kurz nach dem Start abgesetzt und Kurschat bildete mit Hermida die Verfolgergruppe. "Jedes Mal, wenn ich versucht habe, Milatz einzuholen, dann hat Hermida das Tempo forciert und ist wieder vor mir in die Linie gefahren. Relativ schnell habe ich keinen Versuch mehr unternommen, denn es hätte eh keinen Erfolg gehabt. Daher habe ich mich mehr darauf konzentriert, einen Platz auf dem Treppchen zu erreichen", analysierte Kurschat den Verlauf der Konkurrenz.

Mit dem Bundesliga-Finale ist für "Wolfman" aber noch nicht Schluss. Ein großes Ziel hat Kurschat noch - eine Medaille bei der Deutschen Marathonmeisterschaft am nächsten Wochenende in Singen. "Ich starte ohne jegliche Vorbereitung, aber mein Motor läuft zurzeit richtig gut", gibt sich Kurschat zuversichtlich.

Irina Kalentieva hatte ihren geplanten Start in Bad Salzdetfurth kurzfristig abgesagt.

Die Russin wurde in ihrer Heimat für ihre Bronzemedaille geehrt und hat damit die Press Release Team News 41/08 Saison als beendet erklärt. "Ich habe so viel erreicht und bin überglücklich, mich jetzt erstmal entspannen zu können", erzählte die Vize-Europameisterin.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

HC Erlangen erwartet den HDW Balingen-Weilstetten

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Nur wenige Stunden trennen den HC Erlangen noch von der zweiten von drei Partien innerhalb einer Woche. Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag...

Mit Vollgas durch die Hölle: BMW tritt mit einem traditionell starken Aufgebot beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring an

, Sport, BMW AG

Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (GER) wird 2017 bereits zum 45. Mal ausgetragen – und selten war BMW Motorsport in der Spitze wie auch...

Handball-Bundesliga: HC Erlangen verliert gegen Flensburg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen unterlag am Sonntag dem Weltklasse-Team der SG Flensburg-Handewitt mit 18:26 (10:12). Das Team von HC-Cheftrainer Robert Andersson...

Disclaimer