Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158548

Pelmeni-Benefiz: Geschäftsführer des Restaurants "Stroganow" spendet im Nachgang der Kulinaria & Vinum Dresden - in Kooperation mit dem Messever-anstalter TMS - 250 Euro an das Kinderkurheim Volkersdorf

Dresden, (lifePR) - Im Beisein von 10 weißrussischen Kindern, die derzeit im Kinderkurheim Volkersdorf neue Lebensfreude tanken, überreichte der Geschäftsführer des Dresdner Restaurants "Stroganow" Alexander Tanz zusammen mit Anne Frank - TMS-Geschäftsführerin und Veranstalterin der Feinschmeckermesse Kulinaria & Vinum Dresden - in seinem Restaurant dem Leiter des Heims in Volkersdorf Bernd Born eine Spende im Wert von 250 Euro.

Auf der Kulinaria & Vinum, die vom 5. bis 7. März 2010 erfolgreich auf dem Messegelände der sächsischen Hauptstadt stattgefunden hat, kreierte Alexander Tanz zusammen mit Kindern aus dem Heim in Volkersdorf original russische Pelmeni, die sich die Messebesucher dann schmecken lassen konnten. Der Erlös aus dieser Aktion kommt nun dem Kinderkurheim Volkers-dorf zu Gute. Anne Frank betont, dass es auch in den nächsten Jahren derartige Aktionen geben soll. Soziales Engagement spielt für sie eine große Rolle.

Im Kinderkurheim Volkersdorf verbringen Kindergruppen - aus den von der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl betroffenen Gebieten in Weißrussland - abwechslungsreiche Wochen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fade into You - A Series of Film Screenings

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Während die aktuelle Ausstellung nach verschiedensten Möglichkeiten zu verschwinden sucht, widmet sich Fade into You einem Transportmittel, das...

Erfolgsproduktion für die Ohren

, Kunst & Kultur, Feiyr

Was die erfolgreiche Heidelberger Autorin Juliane Sophie Kayser auch anfasst, es wird zu einem unvergesslichen Erlebnis für Augen und Ohren....

Jugendliche zwischen Leistungsdruck und Sinnsuche

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

Das Junge Theater in der BOXX begibt sich auf neues Terrain. Mit "Running" von Anna Konjetzky und Christina Kettering wird erstmals ein Tanztheaterstück...

Disclaimer