Donnerstag, 22. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 663174

Der zerbrochene Kelch

Vertrieben. Beraubt. Vergessen. Eine szenische Collage mit Dokumenten zur Arisierung eines Augsbuger Unternehmens

Augsburg, (lifePR) - Das Staatliche Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) hat zusammen mit dem Theater Augsburg das Bühnenstück „Der zerbrochene Kelch“ für Schülerinnen und Schüler ins Leben gerufen. Es handelt von der nationalsozialistischen Enteignung der wegen ihrer jüdischen Herkunft diffamierten Unternehmerfamilien Kahn und Arnold. Bei dem Projekt haben die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mehrerer Augsburger Gymnasien gemeinsam mit professionellen Theatermachern ein Stück erarbeitet, in dessen Zentrum die Auseinandersetzung mit originalen Zeugnissen und Objekten aus der amtlichen Überlieferung sowie aus der Familienüberlieferung von Kahn und Arnold steht.

Die Aufführungen finden am 21. und 22. Juli 2017 auf der Brechtbühne des Theaters Augsburg statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Tickets sind beim Theater Augsburg je nach Preisgruppe für 8,- / 13,- und 15,- Euro erhältlich. Schülergruppen haben zudem die Möglichkeit, die Generalproben am 21. Juli 2017 um 9.30 Uhr und um 11.30 Uhr zu besuchen. Anmeldung bitte über lisa.kuegle@tim.bayern.de

Im Anschluss an die Aufführung steht ein Publikumsgespräch mit Panel auf dem Programm. Dabei sind: Gerhard Fürmetz vom Hauptstaatsarchiv München, tim-Museumsdirektor Dr. Karl B. Murr und Wolfgang Poeppel vom Rudolf-Diesel-Gymnasium Augsburg.

Künstlerische Leitung: Elisabeth Kahn, David Sutherland / Dramaturgie: Elisabeth Kahn, Wolfgang Poeppel / Video: Stephanie Sixt / Musikalische Leitung: Tom Jahn / Probenassistenz: Ute Legner (MEHR MUSIK!) / Kostüme: Clara Eder / Projektassistenz: Lisa Kügle / Projektleitung: Dr. Karl B. Murr

Mit: Dimitri Brusnika, Max Angeles Dominguez, Emma Hiller, Benedikt Hochmuth, Jonathan Holzhauser, Lioba Holzhauser, Maurizio Karge, Jessica Krohe, Lukas Langguth, Charlotta Leitner, Maja Martini, Cornelius Müller, Daniel Sabath, Lina Simm, Isabell Vaisman

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Mädchen wie die“ mit der gehörlosen Schauspielerin Kassandra Wedel

, Kunst & Kultur, Judit Nothdurft Consulting

Kassandra Wedel ist Tänzerin, Theater- und Filmschauspielerin. 2016 tanzte sie sich in der ProSieben-Show „Deutschland tanzt“ in die Herzen der...

ENTFÄLLT: Künstlergespräch mit Daniel Buren und Bettina Pousttchi am 21/02

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Den künstlerischen Dialog, den Daniel Buren und Bettina Pousttchi mit Bezug auf die Videoarbeit Conversations in the Studio 3 in der Kunsthalle...

Die Ursprung Buam: Ein Vierteljahrhundert oder der Opa war’s

, Kunst & Kultur, Feiyr

13 große Hits aus den letzten 25 Jahren sowie 12 brandneue Titel befinden sich auf dem großen Jubiläumsalbum 2018! Das Jubiläumsalbum erscheint...

Disclaimer