Die neuen Settimane Musicali

Eine Geschichte mit Zukunft

(lifePR) ( Bellinzona, )
Neu, weil von einem frischen, jugendlichen Geist geprägt - genau wie der neue künstlerische Direktor Francesco Piemontesi, der seine eigene Passion und seine grosse Kompetenz auf die Veranstaltung übertragen hat - ohne jedoch die reiche Tradition aus der Zeit des Präsidenten Dino Invernizzi aufzugeben, unter dessen weiser Leitung die Settimane Musicali zu einem unverzichtbaren Termin während der kulturellen und touristischen Saison des Locarnese geworden sind. Ein altes, unauflösliches Bündnis zwischen der Region und dem Musikfestival, Geschichte und Zukunft zugleich.

Die 68. Settimane Musicali von Ascona präsentieren sich daher unter dem Aspekt der Neuheit und der Kontinuität. Seit ihrer Geburtsstunde 1946 ist die Veranstaltung Teil der Tradition und des musikalischen Panoramas der Region Lago Maggiore und des ganzen Kantons. Ein Bezugspunkt für musikbegeisterte Ansässige und Touristen und zugleich ein konsolidiertes, reichhaltiges Ereignis im Veranstaltungskalender an den Ufern des Lago Maggiore.

"Die Kontinuität - mit einigen Neuerungen - findet sich in der aus vierzehn Konzerten bestehenden Struktur des Anlasses wieder. Für das bisherige künstlerische Niveau bürgt die Anwesenheit einer Reihe der namhaftesten Künstler des internationalen Konzertlebens"

[Dino Invernizzi, Präsident der Settimane Musicali von Ascona]

Das neue Programm umfasst wichtige Neuerungen!

Endlich hat das Warten ein Ende: das Programm der 68. Settimane Musicali ist veröffentlicht worden!

(Siehe Beilage)

Viele namhafte Interpreten der Sparte Klassik aus der ganze Welt werden zwischen dem 29. August und dem 18. Oktober 2013 in zwei prachtvollen Kirchen zu hören sein: Collegio Papio in Ascona und San Francesco in Locarno. Zu den illustren Protagonisten der Veranstaltung 2013 zählen das City of Birmingham Symphony Orchestra, das Mahler Chamber Orchestra sowie das Danish National Symphony Orchestra. Und damit ist die Reihe beeindruckender Namen längst nicht beendet...

"Den diesjährigen roten Faden bildet die Stimme oder besser gesagt das Genre des Orchesterliedes. Drei grosse Symphonieorchester mit jeweils drei Sängern werden Meisterwerke von Wagner, Mahler und Strauss aufführen. Zu den Neuigkeiten im Konzertprogramm zählt eine Serie Début, die jungen Interpreten auf dem besten Weg zu künftigen Protagonisten der Musikwelt gewidmet ist. Überdies wollte ich einen Konferenzzyklus einfügen, beginnend 2013 mit einem ersten Anlass - Das ABC eines Pianisten - präsentiert von Alfred Brendel, einem der herausragendsten Musiker der letzten Jahrzehnte".

[Francesco Piemontesi, künstlerischer Leiter der Settimane Musicali von Ascona]

Die Settimane Musicali sind in der Tat dabei, Sprungbrett für junge Interpreten zeitgenössischer und vor allem künftiger klassischer Musik zu werden.

"In kultureller und touristischer Hinsicht sind die Settimane Musicali zu einem eigentlichen Bezugspunkt für die ganze Gegend und über die Landesgrenzen hinaus geworden. Das Musikfestival möchte daher gleichzeitig innovativ und traditionell sein, ansprechend und leicht zugänglich, aber auch die musikalische Bildung der Besucher fördern, stets im Zeichen der Leidenschaft für die Musik."

[Aldo Merlini, Präsident Ente Turistico Lago Maggiore]

Ausser den von den anwesenden Künstlern erzeugten Klängen, trägt auch die Ferienatmosphäre rund um die Settimane Musicali zum Einklang mit dem Anlass bei.

"Man stelle sich vor, sich in der an Kunst und Kultur reichen Szenerie einer Gegend zwischen See, Berggipfeln und traditionsreichen, geschichtsträchtigen Tälern dem reinen Musikgenuss hingeben zu können. Man stelle sich vor, in ferienhaftem Umfeld Musikern, Dirigenten, Musikfreunden aus nah und fern zu begegnen. Man stelle sich vor, das Erlebnis eines Konzertes mit touristischen und kulturellen Eindrücken zu vereinen. Könnte man sich einen geeigneteren Ort für ein Musikfestival vorstellen?"

[Fabio Bonetti, Direktor Ente Turistico Lago Maggiore]

Möglicherweise liegt der wachsende Erfolg der Settimane Musicali in der Verknüpfung von Musikbegeisterung und dem unbestrittenen Reiz dieser Ferienoase am Schweizer Ufer des Lago Maggiore und Umgebung begründet. Gewiss bilden die Vielfalt und Qualität des musikalischen Angebots dieser 68. Settimane Musicali das ideale Siegel dieses bedeutsamen Ereignisses, das im spektakulären Rahmen unserer Gegend erklingen wird!

Settimane Musicali ..... in einem Klick!

Um über die Neuigkeiten der Veranstaltungen auf dem laufenden zu bleiben, empfiehlt sich ein Blick auf die vollständig erneuerte und auf die neue Vision der Settimane Musicali abgestimmte Internetseite www.settimane-musicali.ch. Getreu seinem Bestreben nach Aktualität, ist das Musikfestival auch auf den Social Networks präsent: Facebook (SettimaneMusicaliAscona) und Twitter (@SMAscona). Für weitere Informationen wende man sich an die Nummer +41 91 759 76 65 oder an die e-mail-Adresse info@settimane-musicali.ch.

Karten

Vorverkauf ab 13. Mai 2013, 09.00 Uhr, unter www.settimane-musicali.ch, per E-mail booking@settimane-musicali.ch und telefonisch unter +41 91 759 76 65 oder bei unserem Sekretariat, am Schalter des Ente Turistico Lago Maggiore, Via Papio 5, Ascona.

Karten verfügbar unter www.settimane-musicali.ch, www.ticketcorner.ch sowie am Schalter in Ascona und an der Abendkasse.

Schalteröffnungszeiten

13. Mai bis 16. August: Montag - Freitag, 9.00 - 12.00
19. August bis 18 Oktober: Montag - Freitag, 9.00 - 12 / 14.00 - 17.00

Für eventuelle Fragen oder für ein exklusives Interview mit unserem künstlerischen Direktor Francesco Piemontesi stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung

Eliana Blättler, Responsabile Comunicazione Ente Turistico Lago Maggiore eliana.blaettler@ascona-locarno.com
+41 91 759 76 05
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.