Donnerstag, 25. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 542104

SPiXEL-Preise im 10. Jubiläumsjahr sind vergeben

(lifePR) (Erfurt, ) Am 2. Juni vergaben die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und die Deutsche Kinderme-dienstiftung GOLDENER SPATZ im Rahmen des 23. Kinder-Medien-Festivals GOLDENER SPATZ in der UCI KINOWELT in Gera den SPiXEL - den PiXEL-Award für Fernsehproduktionen von Kindern, der in diesem Jahr sein 10jähriges Jubiläum feiert. Bereits 500 Filme rangen bisher um den begehrten Preis innerhalb von 10 Jahren.

Durch den Abend führte erneut Moderator Johannes Büchs, bekannt u.a. aus den Sendungen NEUNEINHALB und KANN ES JOHANNES?. Für die sechsköpfige Auswahljury war es keine leichte Aufgabe, von 49 Einreichungen aus 12 Bundesländern, darunter 21 Spielfilme, 8 Animationsfilme und 20 Dokumentationen, die besten Beiträge auszuwählen.

Vergeben wird je ein SPiXEL in den Kategorien "Information/ Dokumentation", "Animation" und "Spielfilm". Darüber hinaus wird zum zweiten Mal der überzeugendste Natur- bzw. Umweltbeitrag mit dem Sielmann-Preis der Heinz Sielmann Stiftung ausgezeichnet. Themenschwerpunkte der Gewinnerbeiträge sind Mobbing, Lebensfragen, Tierschutz, aber auch eine Gangstergeschichte.

Die stolzen Gewinner des SPiXEL 2015 sind:

In der Kategorie "Spielfilm" überzeugte die 7. Klasse der Regelschule Berga/Elster mit ihrem Beitrag "Martin". Sieger in der Kategorie "Animation" ist "Who let the plopp out", das in der Trickfilmgruppe des Thüringer Mediencamp 2014 entstanden ist. In der Kategorie "Informa-tion/Dokumentation" konnte sich die Jugendredaktion des Offenen Kanal Flensburg mit "Das Jugendmagazin Schnappschuss" durchsetzen. Der Sielmann-SPiXEL für den überzeugendsten Natur- bzw. Umweltbeitrag geht an die TIDE Ferienakademie aus Hamburg mit ihrem Beitrag "Fit fürs TV: Zirkustiere".

Durch die Verleihung der SPiXEL sollen Kinder weiter motiviert werden, Ideen kreativ in filmische Beiträge umzusetzen. Die vier Gewinner erhalten neben der SPiXEL-Trophäe einen Ausflug im Wert von 500 EURO in ein Studio oder zu Dreharbeiten einer Film- oder Fernsehproduktion, um einmal selbst den Profis über die Schulter schauen zu können. So fahren in diesem Jahr die Gewinner der Kategorie Spielfilm zur Produktion von "Ente gut" der Kevin Lee Filmproduktion, München. Die Gewinner der Kategorie Animation besuchen das Motion Works Animationsstudio Halle. Die Gewinner der Kategorie Information/Dokumentation besuchen die "Tagesschau" in den NDR TV Studios. Die Preisträger des Sielmann SPiXEL bekommen einen Ausflug mit einem erfahrenen Tierfilmer, im Speziellen einem Wolfsexperten. Die Preise werden gesponsert vom Freundeskreis GOLDENER SPATZ e.V., von Bükom 90 GmbH, der Geraer Bank e.G. sowie von der Heinz Sielmann Stiftung.

Am Mittwoch, dem 3. Juni, um 9.00 Uhr, werden alle nominierten Beiträge in einer öffentli-chen kostenfreien Kinovorstellung in der UCI KINOWELT Gera präsentiert. Die jungen Fernsehmacher werden im Anschluss gern die Fragen der Zuschauer beantworten.

Überreicht wurden die Trophäen von Kirsten Kramer (stellv. Direktorin der Thüringer Lan-desmedienanstalt (TLM)), Margret Albers (Geschäftsführerin der Deutschen Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ), Kurt Dannenberg (Bürgermeister der Stadt Gera) sowie Dr. Susanne Eich (Bereichsleiterin Umweltbildung der Heinz Sielmann Stiftung). Die Auswahljury bestand aus Anke Lehmann-Echternach (freie Filmemacherin und Medienpädagogin, Köln), Marie-Kristin Heß (Thüringer Landesmedienanstalt (TLM), Erfurt), Silvia Keil (KiKA, Erfurt), Dr. Susanne Eich (Heinz Sielmann Stiftung, Duderstadt), Kyne Uhlig (Animatorin, niky-bilder, Köln) und Marina Stüwe (Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ, Gera). Jurymit-glieder hielten auch die Laudationen zu den einzelnen Preisen.

10 Jahre SPiXEL: Die Entstehungsgeschichte

Der SPiXEL - der PiXEL-Award für Fernsehproduktionen von Kindern begeht in diesem Jahr sein 10jähriges Jubiläum. Bereits 500 Filme rangen bisher um den begehrten Preis. Seine Entstehungsgeschichte geht zurück in das Jahr 2005, in dem es 63 Offene Kanäle in Deutschland gab, in denen viele Kinder beim Drehen von Spiel-, Trickfilmen oder Reportagen aktiv waren. Ein großes Potential an Werken, die von Kindern selbst gestaltet wurden, jedoch bisher noch durch keinen Preis gewürdigt wurden. Aus diesem Grund wurde der SPiXEL ins Leben gerufen. Ein Preis, bei dem Sendungen und Beiträge von Kindern im Alter von 8 bis 14 Jahren ausgezeichnet werden, die weitgehend selbstständig produziert werden und in denen die Ideen und Sichtweisen der jungen Fernsehmacher sehr gut wiedergegeben werden. Die Filme entstehen im Rahmen von Projekten in Schulen, Freizeiteinrichtungen, Video-AG's oder zu Hause und dürfen die Lauflänge von 60 Minuten nicht überschreiten. Zudem müssen sie im Fernsehen oder im Internet-TV ausgestrahlt worden sein.

Anlässlich des Jubiläums erscheint zudem eine Broschüre.

Über den SPiXEL - der PiXEL-AWARD für Fernsehproduktionen von Kindern

Der SPiXEL ist ein Preis der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und der Deutschen Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ. Er verbindet die Ziele des Spatzen mit der Idee und den Ansätzen des Pixel-Fernsehens. Das Ziel des PiXEL-Awards besteht darin, qualitativ hochwertige und experimentelle Fernsehbeiträge von Kindern zu fördern und auszuzeich-nen. Beim Deutschen Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ, dem größten seiner Art in Deutschland, hat die Beteiligung von Kindern schon seit langem Tradition. Drei Kinderjurys beurteilen Kinofilme, Fernsehsendungen, Internetseiten sowie Onlinespiele und zeichnen die besten mit einem GOLDENEN SPATZ aus. Im PiXEL-Fernsehen, dem Offenen Kanal der TLM für Kinder und Jugendliche in Gera, produzieren die jungen Nutzer unter medienpädagogischer Anleitung eigene Fernsehsendungen. Von der Idee bis zum fertigen Fernsehbeitrag gestalten die Kinder dabei alles in eigener Regie. Und natürlich berichten die PiXEL-Kids auch über den GOLDENEN SPATZ. In ihren täglichen Nachrichten werden sie den Besuchern 2015 wieder ihre ganz eigene Sicht vom Festivalgeschehen zeigen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: "Gemeinsam für eine offene und globalisierte Welt"

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Bundeslandwirtschaft­sminister Christian Schmidt ist vom 21. bis 23. Mai zu politischen Gesprächen nach Kanada und in die USA gereist. Dort hat...

Roadshow der Diakonie ist am 29. Mai 2017 an der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule in Reutlingen-Betzingen

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 29. Mai 2017 an der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule in Reutlingen-Betzingen Station. Mitarbeitende...

Villeroy&Boch: Die PR-Fachfrauen über Herausforderungen, Veränderungen und Prioritäten

, Medien & Kommunikation, Villeroy & Boch AG

Jessika Rauch und Janna Wessel sind verantwortlich für die Kommunikation bei der Villeroy & Boch AG. Mit ihrer Arbeit haben sie sich um den Mynewsdesk...

Disclaimer