Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151438

Aufbaubank steigert Neugeschäft auf 1 Mrd. Euro

Wirtschaft nutzt Förderangebote

(lifePR) (Erfurt, ) Die Thüringer Aufbaubank (TAB) hat im Geschäftsjahr 2009 ihr Neugeschäft kräftig gesteigert. Die TAB sagte nach Angaben ihrer Vorstände Matthias Wierlacher und Michael Schneider Kredite, Zuschüsse, Bürgschaften und Beteiligungen über rund eine Mrd. Euro zu - 27 Prozent mehr als 2008. Es handelt sich damit um das höchste Fördervolumen seit Gründung der Aufbaubank. Dabei konnte die Bank sowohl in den Geschäftsfeldern Wirtschaftsförderung und Eigenheimförderung wie auch im Geschäft mit öffentlichen Kunden deutlich zulegen.

Förderkredite besonders gefragt

Insgesamt bewilligte die Thüringer Aufbaubank im vergangenen Jahr 1.700 Zuschüsse und Darlehen in der Wirtschaftsförderung. Besonders gefragt waren Kredite zur Finanzierung des laufenden Geschäftsbetriebs und zur Liquiditätssicherung in den Thüringer Unternehmen. Rechnet man den Opel-Kredit hinzu, verdoppelte sich das zugesagte Kreditvolumen an Thüringer Unternehmen im Jahr 2009 auf 180 Mio. Euro. Das Bürgschaftsvolumen - die TAB verbürgt Darlehen der Hausbanken und Sparkassen an Thüringer Unternehmen - wuchs von 8 auf 22 Mio. Euro.

In der Technologieförderung verdoppelte sich das zugesagte Fördervolumen auf 77 Mio. Euro. Dagegen ging das Zuschussvolumen in der einzelgewerblichen Förderung (GRW) um 21 Prozent auf 153 Mio. Euro zurück; in der Infrastruktur- und Tourismusförderung (GRW) wuchs es dagegen um 19 Prozent auf 89 Mio. Euro.

Die von der TAB finanzierten Unternehmen haben zugesagt, 2.900 Arbeitsplätze zu schaffen und 30.000 zu sichern. Besonders geförderte Branchen sind Solar, Optik und Elektronik, die Metall- sowie die Kunststoffindustrie. Das angeschobene Investitionsvolumen beträgt 1,8 Mrd. Euro

Jahresüberschuss 6,0 Mio. Euro

Der Jahresüberschuss der Thüringer Aufbaubank ging 2009 um 14 Prozent auf 6,0 Mio. Euro zurück. Eine Ursache ist unter anderem ein aufgrund gesunkener Zinsmargen und des Vorhaltens einer Liquiditätsreserve rückläufiger Zinsüberschuss. Die Bilanzsumme der Thüringer Aufbaubank erhöhte sich um etwa acht Prozent auf 2,5 Mrd. Euro. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Aufbaubank stieg 2009 von 323 auf 336.

Aussichten 2010

Die Aufbaubank geht vor dem Hintergrund der besseren Konjunktur 2010 von einer anziehenden Nachfrage nach Investitionszuschüssen aus. In der Darlehensförderung wird es auch 2010 darum gehen, die Liquidität der Unternehmen zu sichern und einer Kreditklemme entgegenzuwirken. Viele Unternehmen benötigen jetzt zusätzliche Kredite, um wieder steigende Auftragsvolumen abwickeln zu können. Die Thüringer Aufbaubank rechnet deshalb mit einer Nachfrage nach Förderdarlehen auf hohem Niveau. In Kürze startet das neue Kreditprogramm Thüringen-Dynamik. Über Thüringen-Dynamik können kleine und mittlere Unternehmen ein zinsgünstiges Darlehen bis zu zwei Mio. Euro für Investitionen und Betriebsmittel erhalten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

www.moluna.de –Trendthema Puzzle als eigene Kategorie!

, Freizeit & Hobby, Moluna GmbH

Der große Hit auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2017 hat viele Besucher überrascht: Ein Trend in diesem Jahr – PUZZLEN! Was kurz nach unseren...

10. Oster-Tanzgala - Weltklasse Tanzsport am 15. April 2017 in Bad Harzburg

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Tanzsport in Bad Harzburg hat beim Casino-Tanzclub Rot-Gold e.V. seit 50 Jahren Tradition. So veranstaltet der Verein bereits seit mehr als 48...

Besucherrekord in den Bensheimer Bädern

, Freizeit & Hobby, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

2016 war ein erfolgreiches Jahr für die Bensheimer Bäder, die von der GGEW AG betrieben werden. Das Basinus-Bad kann einen Besucherrekord vermelden....

Disclaimer