Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159539

Ohne Keime wieder ins Reine

FÖRCH Klimaanlagen-Desinfektion R569

Neuenstadt, (lifePR) - Klimaanlagen und insbesondere ihre Verdampfer sind eine wahre Brutstätte für Bakterien, Pilze und Keime. Entsprechend häufig beklagen sich Autofahrer über üble Gerüche in ihrem Fahrzeug - und letztendlich drohen sogar Gesundheitsgefahren. Werkstätten, die diesem "Phänomen" gründlich zuleibe rücken möchten, sollten einige Hinweise von FÖRCH beachten, dem Partner im Kfz-, Bau-, Metall-Handwerk sowie für Industrie- und Betriebswerkstätten. Als Basis für die Klimaanlagen-Reinigung empfiehlt sich das neue FÖRCH Spezial-Desinfektionsmittel R569, das üble Gerüche nicht einfach überdeckt, sondern Viren und Bakterien zuverlässig abtötet und ihrer Neuentstehung vorbeugt.

Die hochwirksame Substanz wird in der 250-Milliliter-Dose oder dem 5-Liter-Kanister geliefert und lässt sich mithilfe des Zerstäuberschlauchs und der Klimaanlagen-Sprühpistole optimal in das enge Rohr- und Schlauchsystem einbringen. Anders als häufig in der Praxis üblich, sollte eine Desinfektion der Klimaanlage keinesfalls über die Lüftungsdüsen erfolgen, sondern von unten über den Ablaufschlauch. Diesen Tipp bestätigen Versuche im FÖRCH INNOCenter in Neuenstadt. Nur so werden der Verdampfer und seine Peripherie optimal von der Desinfektionslösung erreicht und vermieden, dass "unterwegs" elektronische Fahrzeugkomponenten durch das Eindringen von Flüssigkeit beschädigt werden.

Ein weit besserer Weg ist der angesprochene Kondenswasserablass am Wagenboden: Der FÖRCH Zerstäuberschlauch wird einfach in die Öffnung eingeschoben und R569 über die Sprühpistole eingebracht. Für die Werkstatt bedeutet dieses Vorgehen kaum Mehraufwand, sie kann dem Kunden jedoch eine weit effektivere Dienstleistung verkaufen und muss nicht befürchten, dass dieser bereits einige Wochen später erneut über Geruchsbelästigung klagt. Ein weiterer Vorteil: Eine häufig vorkommende Verstopfung des Ablaufschlauchs lässt sich gleich mit beseitigen, so dass sich keine größeren Mengen von Kondenswasser im System sammeln können. In diesem Fall würde eine Klimaanlagen-Spülung von oben nur dazu führen, dass sich am "Boden" noch mehr Flüssigkeit absetzt; in manchen Fällen können dies durchaus Mengen von mehreren Litern sein.

Mit der richtigen Technik und der FÖRCH Klimaanlagen-Desinfektion R569 lassen sich Verunreinigungen im Lüftungs-, Heizungs- und Klimatrakt von PKW, LKW und sogar Gebäuden hygienisch, einfach und gründlich beseitigen. Zudem eignet sich das moderne Hightech-Mittel für die keimfreie Reinigung von Sanitär- und vielen weiteren Objekten. Da FÖRCH Klima-Desinfektion R569 und seine Gase nicht brennbar sind, besteht selbst bei der versehentlichen Benetzung heißer Oberflächen keine Unfallgefahr.

Theo Förch GmbH & Co. KG

FÖRCH - eines der führenden Direktvertriebsunternehmen für Handwerk und Industrie. Weitere praktische Lösungen und Informationen zum umfassenden Service-Angebot sind unter www.foerch.com zu finden. Unter "Produkte" sind - aufgeteilt auf 18 Kapitel - tausende Artikel gelistet und erklärt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Buntes Programm beim Kühlungsborner Herbst

, Freizeit & Hobby, Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH

Vom 29. September bis 3. Oktober treffen bayerische Festtradition und norddeutsche Gastlichkeit aufeinander. Beim Kühlungsborner Herbst erleben...

Freilichtmuseum Beuren am Feiertag geöffnet

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Das Museumsdorf am Fuß der Schwäbischen Alb, das Freilichtmuseum Beuren, lädt auch am Feiertag, dem Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober,...

Schlossherbst: der traditionelle Herbstmarkt auf Schloss Dyck lockt mit regionaler Vielfalt und Unterhaltung für die ganze Familie

, Freizeit & Hobby, Stiftung Schloss Dyck

Als Fest für den Herbst feiert die Stiftung Schloss Dyck ihren Schlossherbst vom 30. September bis 3.  Oktober 2017. Bereits seit 2010 gilt dieses...

Disclaimer