Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154311

Schüler entdeckten Beethovens "Pastorale" für sich und gestalteten Programmheft mit

Patenklassen für 6. Sinfoniekonzert begeistert von Beethoven

(lifePR) (Nordhausen, ) Eine der berühmtesten und beliebtesten Sinfonien steht am kommenden Wochenende am Samstag im Haus der Kunst, Sondershausen, und am Sonntag in Nordhausen auf dem Programm des 6. Sinfoniekonzerts vom Loh-Orchester: Beethovens "Pastorale", seine 6. Sinfonie.

Ganz besonders intensiv konnten sich auf dieses Konzert, das unter dem Motto "Wie ein Naturlaut..." steht, sich Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse vom Herder-Gymnasium in Nordhausen sowie der 10b vom Geschwister-Scholl-Gymnasium in Sondershausen vorbereite. Denn die beiden Klassen waren Patenklassen zu diesem 6. Sinfoniekonzert. Konzertdramaturgin Juliane Hirschmann war in beiden Klassen zu Besuch, und auch Generalmusikdirektor Markus L. Frank, der das Konzert dirigieren wird, war in der 10b vom Geschwister-Scholl-Gymnasium zu Gast.

Wie wunderbar plastisch Beethoven in seiner Sinfonie die Natur darstellt, sei es den idyllischen Bachlauf im 2. Satz oder das kräftige Gewitter im 4. Satz, aber auch, wie Beethoven die Gefühle des Menschen in der Natur widerspiegelt - all das haben auch die Schüler herausgearbeitet. Spannend war für sie auch zu entdecken, wie Beethoven komponiert hat. Markus Frank hatte für die Schüler eine Kopie von Beethovens Sinfoniemanuskript dabei, das eindrücklich die (schwer leserliche!) Handschrift des Komponisten und seinen Prozess beim Arbeiten zeigte, etwa wie er Musik gestrichen und neu geschrieben hat.

Die Schülerinnen und Schüler haben aber nicht allein Beethovens Musik für sich entdeckt, sondern ihre Klangeindrücke in eigenen Texten zum Ausdruck gebracht. Auf diese Texte dürfen sich Zuhörer der beiden Konzerte am Wochenende freuen: In einem gemeinsamen Programmheft der Schüler können sich die Konzertbesucher über Beethoven und seine Musik ausführlich informieren.

Neben Beethovens "Pastorale" erklingt an beiden Abenden Antonín Dvo?áks berühmtes Cellokonzert h-Moll mit dem jungen Starcellisten Trey Lee sowie als Auftakt das kurze, sehr stimmungsvolle Frühlingsstück "On Hearing the First Cuckoo in Spring" ("Vom Hören des ersten Kuckucks im Frühling") von dem Englänger Frederick Delius.

Jeweils um 18.45 Uhr sind Zuhörer herzlich eingeladen zu einer Einführung in das Foyer mit Markus L. Frank und Konzertdramaturgin Juliane Hirschmann. In Sondershausen haben Schülerinnen und Schüler zum Konzert übrigens freien Eintritt!

Karten für das 6. Sinfoniekonzert gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Sondershausen-Information (Tel. 0 36 32/78 81 11) und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

26. Februar 14 Uhr in der Galerie, Birkenried: Pete Gavin, Blues-Veteran aus London

, Musik, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

Vor rund 50 Jahren hat Pete Gavin seinen Job als Physiker geschmissen, um sich ganz der Musik zu widmen. Ein harter Schnitt, harte und entbehrungsreiche...

Extra SOUNDKITCHEN

, Musik, Staatstheater Darmstadt

Am Sonntag, 19. Februar präsentieren die Besidos und das SOUNDKITCHEN Orchestra den dritten Gang: Die Darmstädter Band serviert gemeinsam mit...

Der Berliner Gitarrist Guido Saremba besucht seine Heimatstadt und bringt ein kleines Meisterwerk mit

, Musik, GALERIE KRISTINE HAMANN

Um sein Debütalbum „Primal Canvas“ erstmals öffentlich vorzustellen, hat Guido Saremba seinen Heimatort Wismar gewählt. Einigen mag der Gitarrist...

Disclaimer