Sonntag, 26. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154203

Jens-Daniel Herzog wird neuer Opernintendant in Dortmund

(lifePR) (Dortmund, ) Jens-Daniel Herzog wird neuer Opernintendant am Theater Dortmund. Dies beschloss der Rat der Stadt in seiner Sitzung am Donnerstag, 25. März. Herzog übernimmt die Leitung der Oper ab August 2011 im Rahmen eines Fünfjahresvertrags, der bis zum Ende Juli 2016 läuft. Bereits ab Januar 2011 wird er sich mit einem Vorvertrag in Dortmund engagieren. Damit tritt Jens-Daniel Herzog die Nachfolge von Opernintendantin Christine Mielitz an, die das Theater Dortmund zum Jahresende 2010 verlässt.

Jens-Daniel Herzog wurde 1964 in Berlin geboren. Nach einem Studium der Philosophie war er zunächst Assistent und später Spielleiter an den Münchner Kammerspielen. Dort inszenierte er unter anderem zahlreiche Uraufführungen. Gastinszenierungen führten ihn darüber hinaus unter anderem an das Schauspielhaus Zürich, das Hamburger Thalia Theater, das Wiener Burgtheater und das Schauspiel Frankfurt. Am Opernhaus Zürich stellte er sich mit "Tannhäuser", "Pique Dame", "La finta semplice", "Orlando", "Königskinder", "Intermezzo", "Rinaldo" und "La fedeltà premiata" als Opernregisseur vor. Seine Inszenierung von "Oleanna" von David Mamet am Schauspielhaus Zürich wurde zum Berliner Theatertreffen, seine Inszenierung von Marlene Streeruwitz' "New York, New York" zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen.

Von 2000 bis 2006 war er Schauspieldirektor in Mannheim. Neben zahlreichen Produktionen im Schauspiel (unter anderem "Don Karlos", "Tartuffe", "Das Käthchen von Heilbronn", "Hamlet", "Der zerbrochne Krug", "Othello", "Unschuld" von Dea Loher und "Maria Magdalena") setzte er in der Oper "Così fan tutte" und "Die Entführung aus dem Serail" in Szene.

Derzeit ist Jens-Daniel Herzog als freischaffender Regisseur tätig. Zu seinen jüngsten Arbeiten gehören "Die Meistersinger von Nürnberg" und "Fiesque" von Lalo in Mannheim, Mendelssohns "Elias" in Mainz, "Aida" in Nürnberg, "Hamlet" in Seoul, "Lohengrin" in Frankfurt, Schillers "Turandot" am Bayerischen Staatsschauspiel München und "Giulio Cesare" an der Semperoper Dresden. Zurzeit inszeniert er Franz Schrekers Oper "Der ferne Klang" am Opernhaus Zürich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

www.moluna.de –Trendthema Puzzle als eigene Kategorie!

, Freizeit & Hobby, Moluna GmbH

Der große Hit auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2017 hat viele Besucher überrascht: Ein Trend in diesem Jahr – PUZZLEN! Was kurz nach unseren...

10. Oster-Tanzgala - Weltklasse Tanzsport am 15. April 2017 in Bad Harzburg

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Tanzsport in Bad Harzburg hat beim Casino-Tanzclub Rot-Gold e.V. seit 50 Jahren Tradition. So veranstaltet der Verein bereits seit mehr als 48...

Besucherrekord in den Bensheimer Bädern

, Freizeit & Hobby, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

2016 war ein erfolgreiches Jahr für die Bensheimer Bäder, die von der GGEW AG betrieben werden. Das Basinus-Bad kann einen Besucherrekord vermelden....

Disclaimer