Überkandidelte Farce um Knete, Kees un Majonees kommt hervorragend an

GELD VERDARVT DEN CHARAKTER lockt Besucher ins Theater am Meer

(lifePR) ( Wilhelmshaven, )
Die aktuelle Inszenierung des Theaters am Meer "Geld verdarvt den Charakter" kommt beim Publikum hervorragend an. Bei der Premiere gab es langanhaltenden stehenden Applaus für das 8-köpfige Ensemble. Die rasanten Komödie von Ray Cooney hat auch in den folgenden Vorstellungen für Lachmuskelkater gesorgt, mit der Folge, dass die Kartennachfrage so groß ist, dass es für die Vorstellungen bis Mitte Dezember nur noch wenigen Karten gibt.

Die Theaterleitung rät daher interessierten Besuchern, sich rechtzeitig für die Weihnachtsvorstellung und die Vorstellungen zum Jahreswechsel mit Karten zu versorgen, nur da gebe es noch eine ausreichende Menge, die zum Beispiel einen Besuch mit der ganzen Familie ermögliche, erläutert Bühnenleiter Arnold Preuß, der sich besonders darüber freut, dass die Besucher (und der WZ-Rezensent) die Leistung des gesamten Ensembles würdigt: "Es überbietet sich gegenseitig an herrlicher Spielfreude, einem Feuerwerk an Situationskomik und verrückten Dialogen."

Bühnenleiterin Marion Zomerland ergänzt, dass dies umso erfreulicher sei, da vier der Darsteller auf der Bühne aus der bühneneigenen Nachwuchsschmiede, der Theaterschule, komme, die seit fast 15 Jahren regelmäßig neue Talente hervorbringe und so dem Publikum neben den gestandenen Kräften immer wieder neue Gesichter geboten werden könne. Die Einrichtung der Theaterschule erweise sich immer wieder als die beste Zukunftsentscheidung für unser Theater, so Marion Zomerland.

Zum Ensemble von "Geld verdarvt den Charakter" gehören Arnold Preuß (als Henry A. Pehmöller), Dagmar Wehrmann (Anne Pehmöller), Heinz Zomerland (Wikko Janssen), Marion Zomerland (Elli Janssen), Yannik Marschner (Polizeimeister Dasenbrook), Jendrik Marschner (Polizeimeister Schlüter), Rune Opitz (Taxifahrer Björn) und Marian Plohr ("Herr Aktkovka"). Die Souffleuse ist Diana Westerholt, Inspizient ist Wolfgang Watty (alternierend mit Christian Strowik), für die Requisiten sorgen Traute Fischer und Inge Gelhart, die Maske macht Ingrid Kothe, die Kostüme stammen von Helga Lauermann und Heidi Strowik und die Beleuchtung fährt Marco Norden. Das Bühnenbild haben nach einem Entwurf von Ulrich Herold wie immer Wolfgang Buttjer und Heinz Fuchs gebaut und Thomas Marschner sorgte für die Farbigkeit des Bühnenbildes.

Kartenbestellungen über das Theaterbüro, Kieler Straße 63, das jeweils Montag, Mittwoch, Freitag von 10.30 bis 13.00 und Dienstag und Donnerstag von 16.00 bis 18 Uhr geöffnet hat. Karten können ebenfalls bei den Vorverkaufspartnern, der "Wilhelmshavener Zeitung", der "Guten Morgen Sonntag" oder der "Neuen Rundschau", jeweils in den Schalterhallen erstanden werden. Ein Vorverkauf ist auch möglich in der Tourist-Info Nordseepassage sowie bei den anderen Vorverkaufsstellen von Nordwest-Ticket.

Kartenbestellungen sind auch per Mail unter der Adresse theater-am-meer@ewetel.net sowie telefonisch unter der Hotline 04421/777749 (außerhalb der Geschäftszeit läuft ein Anrufbeantworter). Wer eine Eintrittskarte online erwerben möchte, kann sich der Kartenshops online unter www.theater-am-meer.de oder www.nordwest-ticket.de bedienen.

Für das Stück sind noch folgende Aufführungen fest terminiert:

Samstag, 30.11.13 20:00 D
Sonntag, 01.12.13 15:30 N2
Sonntag, 01.12.13 20:00 E
Samstag, 07.12.13 20:00 F
Sonntag, 08.12.13 15:30 N3
Sonntag, 08.12.13 20:00 G
Mittwoch, 11.12.13 20:00 C
Samstag, 14.12.13 20:00 H
Sonntag, 15.12.13 15:30 fr.V.
Sonntag, 15.12.13 20:00 fr.V.
Donnerstag, 26.12.13 20:00 fr.V.
Samstag, 28.12.13 20:00 fr.V.
Sonntag, 29.12.13 15:30 fr.V.
Sonntag, 29.12.13 20:00 fr.V.
Sonntag, 05.01.14 15:30 gschl. V.|Banter Kirche

Für die Vorstellung am 05.1.14 sind die Karten nur über die Banter Kirche zu erhalten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.