Mittwoch, 21. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 608838

FREIZEIT Theaterschule der Niederdeutschen Bühne bietet Platz für junge Neueinsteiger

"Maak mit! De junge Theaterschool singt, speelt, danzt un snackt" - erstes Treffen 31. August 2016

Wilhelmshaven, (lifePR) - Die bühneneigene Theaterschule für Kinder und Jugendliche am „Theater am Meer" hat jetzt nach den Sommerferien freie Plätze für Neueinsteiger anzubieten. „Wer Lust am Theaterspielen hat und dies gerne mit dem Erlernen der Regionalsprache Niederdeutsch kombinieren möchte, ist herzlich willkommen", sagt Bühnenleiterin Marion Zomerland, die die Leitung der Theaterschule wieder übernimmt. Als bewährte Assistentin steht ihr Sandra Krüger zur Seite.

Der neue Kurs läuft unter dem Titel „Maak mit! De junge Theaterschool singt, speelt, danzt un snackt“. Ganz bewusst richtet sich das Angebot auch wieder an Kinder. In den letzten Jahren war das Eintrittsalter auf mindestens 14 Jahre heraufgesetzt worden. Das Theater am Meer will aber gerne Kinder ab 8 Jahren in die Theaterschule integrieren, weil das Erlernen der plattdeutschen Sprache möglichst im Kindesalter beginnen sollte. „Es hat sich gezeigt“, so Bühnenleiter Arnold Preuß, „dass je früher die Kinder mit der plattdeutschen Sprache in aktiven Kontakt kommen, sie einen viel leichteren Zugang dazu haben. Ebenso ist in dem Alter eine große Unbekümmertheit und ein natürlicher Spieldrang festzustellen, so dass dies genau das richtige Einstiegsalter ist“.

„Die Arbeit der Theaterschule wird sich in den vier Schwerpunkten ´Spielen, Sprechen, Singen und Tanzen´ bewegen“, erklärt Marion Zomerland. Konkret werde das Thema „Zirkus“ im Mittelpunkt der Arbeit stehen. Mit der „Zirkuswelt“ werde spielerisch umgegangen; die Menschen und Tiere des Zirkus böten dazu mimisch, akrobatisch, gesanglich, tänzerisch und spielerisch viele interessante Ansätze. Es ist Absicht des Theaters am Meer, möglichst viele Teilnehmer der Theaterschule in das Schauspiel-Ensemble zu übernehmen. In der konkreten wöchentlichen Arbeit kann der Fortschritt des Einzelnen frühzeitig erkannt und gefördert werden. Gerade die kontinuierliche Arbeit stellt einen großen Nachhaltigkeitseffekt und Gewinn für das gesamte Theaterensemble des Theaters am Meer dar.

Es ist geplant im Laufe des Jahres 2017 ein Theaterstück einzustudieren, das im Zirkus-Milieu spielt und damit an die vorher durchgeführten Schulungsmaßnahmen anschließt. Selbstverständlich soll die Inszenierung öffentlich aufgeführt werden und den Spielplan des Theaters am Meer ergänzen. Das Stück wird auch anlässlich der jährlichen Jugendtheatertage des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen und Bremen überregional gezeigt werden.

Wer also die Altersvoraussetzung von 8 bis 18 Jahren erfüllt, kann ab Mittwoch, 31. August, um 16.30 Uhr, im Theater am Meer, Kieler Straße 63, dabei sein und bei einer Übungsstunde in die Arbeitsweise der Theaterschule hinein schnuppern. Die Gruppe trifft sich wöchentlich regelmäßig mittwochs von 16.30 bis 18.30 Uhr auf der Probebühne des Theaters am Meer. Plattdeutschsprachliche Grundkenntnisse sind nicht erforderlich. „Besonders freuen würden wir uns auch über Jugendliche, die gerne Singen, ein Instrument spielen oder Jonglieren, Zaubern oder Einrad fahren können“, sagt Marion Zomerland. Wer interessiert ist oder Fragen hat, wendet sich an das Theaterbüro, Kieler Straße 63, Telefonnummer 77 77 49, oder schreibt eine E-Mail an theater-am-meer@ewetel.net oder kommt am kommenden Mittwoch um 16.30 Uhr ins Theater am Meer und macht gleich mit.

Interessenten über 18 Jahre sind natürlich auch Willkommen. Hier wird in einem persönlichen Gespräch über einen möglichen Einsatz und Schulungsmaßnahmen gesprochen. Anmeldungen dazu bitte ebenfalls an das Theaterbüro oder per E-Mail.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Mädchen wie die“ mit der gehörlosen Schauspielerin Kassandra Wedel

, Kunst & Kultur, Judit Nothdurft Consulting

Kassandra Wedel ist Tänzerin, Theater- und Filmschauspielerin. 2016 tanzte sie sich in der ProSieben-Show „Deutschland tanzt“ in die Herzen der...

ENTFÄLLT: Künstlergespräch mit Daniel Buren und Bettina Pousttchi am 21/02

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Den künstlerischen Dialog, den Daniel Buren und Bettina Pousttchi mit Bezug auf die Videoarbeit Conversations in the Studio 3 in der Kunsthalle...

Die Ursprung Buam: Ein Vierteljahrhundert oder der Opa war’s

, Kunst & Kultur, Feiyr

13 große Hits aus den letzten 25 Jahren sowie 12 brandneue Titel befinden sich auf dem großen Jubiläumsalbum 2018! Das Jubiläumsalbum erscheint...

Disclaimer