Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 667661

Glaube an dich, Prinzessin startet weltweit in die zweite Runde!

Die deutsche Fotografin Laura Zalenga und 18 weitere Künstlerinnen unterstützen mit ihren Fotos die weltweite Disney Spenden-Aktion für Girl Up

München, (lifePR) - Mit einem globalen Rundumschlag starten Belle, Arielle, Rapunzel und Co in die zweite Runde von GLAUBE, AN DICH PRINZESSIN. Seit 2016 auch international unter DREAM BIG, PRINCESS bekannt, zelebriert Disney mit den elf Prinzessinnen die Geschichten und Träume starker Mädchen und Frauen, denn ihre Abenteuer senden eine klare Message: Für jede, die an sich glaubt, gibt es eine Prinzessin, die beweist, dass alles möglich ist!

Disney hat in diesem Jahr 19 Fotografinnen aus 15 verschiedenen Ländern beauftragt, lebensechte „Prinzessinnen“ und ihre Berufungen fotografisch einzufangen. Dabei entstanden sowohl Fotos erfolgreicher Frauen in führenden oder traditionell männlichen Positionen als auch Bilder von Kindern und ihren Träumen. Und das für einen guten Zweck! Die Fotos werden in den sozialen Medien geteilt, um mit der Aufmerksamkeit der Fans die internationale UN-Stiftung ‚Girl Up’ zu unterstützen. Für jeden öffentlichen Post oder Like, versehen mit dem Hashtag #DreamBigPrincess, auf Facebook, Instagram oder Twitter spendet Disney USA einen Dollar, bis mindestens 500.000 oder maximal 1 Million US-Dollar erreicht sind. Das Geld fließt in das ‚Girl Up Leadership Program’, das besonders heranwachsende Mädchen in Entwicklungsländern fördert.

Hierfür hat sich ein außergewöhnliches Ensemble aus erfahrenen und talentierten Künstlerinnen zusammengeschlossen, das u.a. aus der ersten festangestellten Fotografin des ‚National Geographic- Magazins‘, Annie Griffiths, der Gewinnerin des ‚World Press Photo Award for Nature‘, Ami Vitale, sowie einer nominierten Finalistin des Pulitzer Preises in der Sektion ‚Breaking News‘, Paula Bronstein, besteht. Unter den 15 Ländern befinden sich die USA, Kanada, Großbritannien, Deutschland, Russland, China, Indien, Brasilien, Kenia, Griechenland, Türkei, Israel u.v.m.

Für Deutschland geht die Portrait-Fotografin Laura Zalenga an den Start. 1990 geboren, entdeckte sie ihre Leidenschaft zur Fotografie während ihres Architekturstudiums in München und verfolgt diese seit 2015 hauptberuflich. Erstes öffentliches Aufsehen erregte sie mit ihrem märchenhaften Projekt Grimm Compact – Fairytales, in dem sie dem altdeutschen Kulturgut eine eigene visuelle Sprache verleiht. Für Zalenga ist Fotokunst ein ausdrucksstarker Weg, Träume wahr werden zu lassen. So realisiert sie die Idee von #GlaubeAnDichPrinzessin durch eine Traumblase, die für jedes der abgebildeten Mädchen das Tor zur Selbstverwirklichung darstellt: „Egal von wo wir herkommen und von wo aus wir beginnen, wir können immer ein Schlupfloch finden, das eine Tür in unsere Träume öffnet,“ meint Laura Zalenga.

Alle teilnehmenden Fotografinnen und ihre Bildbeiträge finden Sie unter http://partners.disney.com/dream-big-princess sowie ein Making-Of-Video von Laura Zalenga unter https://youtu.be/gXWuW59gBPY. Das internationale Behind-the-Scenes-Video können Sie unter https://www.youtube.com/watch?v=jHNPzyDD50I&feature=youtu.be einsehen. Die Kampagne wird außerdem durch einen TV Spot begleitet, der zeigt, wieviel Prinzessin in jedem starken Mädchen stecken kann: https://www.youtube.com/watch?v=EjlsvmVPZeQ. Auch in Deutschland kann die weltweite Spenden-Aktion von Disney an Girl Up unterstützt werden, indem der Post auf der deutschen Disney Facebook- oder Instagram-Fanpage geliked und dazu der Hashtag #GlaubeAnDichPrinzessin geteilt wird. An der Aktion nehmen 43 Länder teil und sie endet am 11. Oktober 2017.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FQL wird mit "Jonglieren im Business" Preisträger beim B.C.B. Business Award

, Medien & Kommunikation, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Der Business Club Bavaria (B.C.B.) hatte im Sommer 2017 erstmals den B.C.B.-Business Award ausgeschrieben, für den sich 19 Unternehmen aus Bayern...

Jamaika: blinder Senator erhält Doktortitel

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. November erhielt der blinde adventistische Senator Floyd Morris einen Doktortitel im Fachbereich Philosophie von der Universität der Westindischen...

Immer noch Probleme für Kriegsdienstverweigerer in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In bestimmten Ländern Europas verschlechtere sich die Situation von Kriegsdienstverweige­rern stellte die im zyprischen Nikosia tagende Mitgliederversammlun­g...

Disclaimer