Performance über Grenzen

Der Jugendwettbewerb UNART wird europäisch und bringt als "YOU PERFORM" Jugendliche aus fünf Ländern zusammen

(lifePR) ( Amsterdam, Belgrad, Berlin, Budapest, Dresden, Frankfurt, Hamburg, Vire/Normandie, )
Ihre Namen sind Álmi, Béci, Tázi, Lidija, Nikola oder Dimitrije. Sie leben in Budapest, Szúcs und einem kleinen Dorf in der Nähe der ungarischen Hauptstadt oder sie stammen aus Belgrad, Niš oder Loznica in Serbien. Sie lieben Kunst und Theater, und viele von ihnen haben ein großes Ziel: aus ihrer Heimat auswandern. Ihre Altersgenossen aus Frankreich leben auf dem Land in der Normandie, weit weg von größeren Städten und bedeutenden kulturellen Attraktionen. Auch die Jugendlichen aus den Niederlanden, Ungarn und Deutschland sind zwischen 14 und 20 Jahre alt und wachsen in sehr unterschiedlichen Lebenswelten auf. Einige von ihnen haben ihr Heimatland noch nie verlassen. Vom 24. bis zum 30. Mai 2020 werden sie alle gemeinsam im Rahmen des neuen kulturellen Jugendaustauschprojekts YOU PERFORM in Hamburg am Thalia Theater im EUROPEAN YOUTH PERFORMANCE LAB kreativ zusammenarbeiten. Insgesamt 60 Jugendliche aus den fünf Ländern Deutschland, Frankreich, Niederlande, Serbien und Ungarn werden erwartet. Die deutschen Teilnehmer kommen aus Berlin, Dresden, Frankfurt und Hamburg.

YOU PERFORM fügt dem bestehenden und erfolgreichen Jugendwettbewerb für multimediale Performances - UNART - eine internationale Dimension hinzu. Das Konzept des neuen Austauschformats wurde jetzt im Rahmen von UNART vorgestellt. Die Kooperationspartner von YOU PERFORM sind das Deutsche Theater Berlin, das József Katona Theater (Budapest), Le Préau CDN de Normandie-Vire in Frankreich, das Schauspiel Frankfurt, das Staatsschauspiel Dresden, das Thalia Theater Hamburg, die Toneelmakerij (Amsterdam), das Yugoslav Drama Theater in Belgrad und als Initiatorin die BHF BANK Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main.

Mit YOU PERFORM wollen die Partner auf aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen in Europa und die Entfremdung vieler junger Menschen von der europäischen Idee hinweisen. Viele von ihnen haben kaum eine Chance, andere Kulturen und Lebensweisen in ihrem Alltag kennen zu lernen. YOU PERFORM soll ihnen die Möglichkeit geben, ihre Anliegen und Standpunkte kreativ zu vertreten und auszutauschen.

„All das zu verhandeln, was uns in der Welt angeht und was über unseren eigenen Tellerrand hinausgeht, hat sich das Thalia Theaters mit dem Festival Um alles in der Welt - Lessingtage und seiner internationalen Ausrichtung zur Aufgabe gemacht“, sagt Joachim Lux, Direktor des Thalia Theaters, der Gastgeber des YOUTH PERFORMANCE LAB im Jahr 2020. „Da ist es nur logisch und sinnvoll, diese Arbeit auch in der jungen Sparte des Hauses fortzusetzen. UNART, der bundesweite Performance-Wettbewerb, der nun bei YOU PERFORM um die europäischen Partnertheater erweitert wird, bietet sich nahezu perfekt an. Es geht um die Lebenswelten der jungen Performer*innen und da interessiert uns natürlich sehr, ob und inwiefern sich die Gedankenwelten der Jugendlichen innerhalb Europas unterscheiden oder ähneln. Mein Verdacht ist, dass eher die Gemeinsamkeiten überwiegen, als die Unterschiede.“

„Wir vom Yugoslav Drama Theatre haben positiv auf dieses wichtige Projekt reagiert, weil wir die Probleme sehen, die in den letzten Jahren in der EU aufgetreten sind und auch mit unseren eigenen, spezifischen Herausforderungen umgehen müssen. Unser Ziel ist es, innerhalb unseres Theaters längerfristig auf die Jugend zuzugehen und mit ihr zu arbeiten, vor allem auch, weil es solche Programme in den Theatern in Belgrad nicht gibt. Die Jugendlichen in Serbien haben Bedürfnisse und sind mit Hindernissen konfrontiert, die lokale Besonderheiten haben – aber gleichzeitig sprechen sie auch die universelle Sprache der Jugend. Unsere Gruppe besteht aus jungen Leuten im Alter von 17 bis 20 Jahren aus mehreren Städten Serbiens. Das Projekt ist eine Gelegenheit für sie, nicht nur in einer Institution wie dem Yugoslav Drama Theater zu arbeiten, sondern auch die Performancekunst kennen zu lernen und sie als Mittel des künstlerischen Ausdrucks zu nutzen. Alle sind mit ihrem individuellen Hintergrund und eigenen Erwartungen in das Projekt eingetreten. Die Arbeit an ihrer Performance zielt darauf ab, Klischees zu überwinden und sich auf das zu konzentrieren, was sie wirklich gemeinsam vermitteln wollen. Eine solche Erfahrung eröffnet ihnen und uns völlig neue Lernprozesse. Und davon profitieren wir als Partner des Projekts“, sagt Tamara Vučković Manojlović, Geschäftsführerin des Yugoslav Drama Theater.

YOU PERFORM und das YOU PERFORM LAB basieren auf den Erfahrungen des Jugend-performancewettbewerbs UNART, der seit mehr als zehn Jahren erfolgreich durchgeführt wird. Das Projekt erhielt 2018 den Kulturförderpreis der deutschen Wirtschaft und wurde 2019 für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Das Format bringt junge Menschen aus unterschiedlichen sozialen Schichten zusammen, die im Alltag selten die Möglichkeit haben,gemeinsam etwas zu gestalten. Sie nutzen die Mittel der Performancekunst und erproben für ihre Ausdruckswünsche in der Gruppe die unterschiedlichsten Kunstformen. Auch für YOU PERFORM arbeiten alle Teilnehmer*innen zunächst auf lokaler Ebene an ihren Theatern und entwickeln fünfzehnmiütige Performances zu ihren Themen. Im Thalia Theater (Thalia Gaußstraße) erleben alle dann die Aufführungen der jeweils anderen Performer*innen auf der Bühne und arbeiten in international gemischten Gruppen weiter zusammen.

Die Partner von YOU PERFORM teilen die Überzeugung, dass die eigenständige Arbeit mit den Ausdrucksmitteln der Performance-Kunst ein großes Potenzial für den grenzüberschreitenden Jugendaustausch hat. Dies möchten sie mit dem neuen Format YOU PERFORM erproben und gleichzeitig ihre Zusammenarbeit vertiefen.

Die Projektpartner:

- BHF BANK Stiftung, Frankfurt am Main
- Deutsches Theater, Berlin
- József Katona Theater, Budapest
- Le Préau CDN de Normandie-Vire, France
- Schauspiel Frankfurt
- Staatsschauspiel Dresden
- Thalia Theater Hamburg
- Toneelmakerij, Amsterdam
- Yugoslav Drama Theater, Belgrad
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.