Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61663

Studium 2.0

Mit "Data & Web Engineering" startet die TU Chemnitz einen international vernetzten Masterstudiengang

(lifePR) (Chemnitz, ) In nur 15 Jahren schaffte das World Wide Web eine Revolution, deren Umfang und Ende längst nicht absehbar sind. Das Web dringt in alle Lebensbereiche vor. Es ist schon heute privat wie wirtschaftlich eine allgegenwärtige Kommunikations- und Informationsressource und das oft unverzichtbare Rückgrat vieler Firmen. Dabei sind seine Möglichkeiten noch längst nicht ausgeschöpft. Diese Möglichkeiten zu erkennen und zu erforschen sowie Studenten auf die Arbeit mit dem WWW umfassend vorzubereiten, ist das Ziel des neuen Masterstudiengangs "Data & Web Engineering" (DWE) der TU Chemnitz, der gemeinsam von den Professuren Datenverwaltungssysteme (DVS), Verteilte und selbstorganisierende Rechnersysteme (VSR) sowie Informationssysteme und Softwaretechnik
(ISST) angeboten wird.

"Aktuelle Webtechnologie kann man nicht mehr in einem Wochenendkurs der Volkshochschule vermitteln, wie vielleicht noch vor zehn Jahren", weiß Prof. Dr. Martin Gaedke, Leiter der Professur VSR. "Für die heutigen Ansprüche an differenzierte und komplexe Anwendungen benötigt die Wirtschaft hochqualifizierte Uni-Absolventen und das Fachgebiet erfordert allein durch die schiere Masse der Anwender und Anwendungen eine starke interdisziplinäre Ausrichtung sowie eine hohe Kompetenz in den viel beschworenen Soft Skills." Dazu bietet das Masterstudium DWE eine ganzheitliche Sicht auf das Fach: Neben den Seminaren und Vorlesungen aus dem Repertoire der Informatik enthält er wesentliche Schwerpunkte aus anderen Fächern. Dies sind derzeit neben der wichtigen Wirtschaftssprache Englisch vor allem auch Module mit Fachwissen zur Unternehmensgründung, Kommunikation und Führung oder Zeitmanagement und Arbeitsorganisation.

Was den Studienaufbau anbelangt, sind die Studierenden des DWE mit der TU Chemnitz ohnehin an der besten Adresse. Als Präsident der International Society for Web Engineering arbeitet Gaedke derzeit an Empfehlungen und Standards für ähnliche Studiengänge mit, wobei man die Chemnitzer Ausbildung als prototypisch ansehen könnte. So ist die starke internationale Vernetzung nicht nur Markenzeichen des Anwendungsgebietes, sondern auch der Ausbildung und Forschung selbst. Für die TU heißt das Zusammenarbeit im Kleinen durch Kooperationen mit dem Forschungsschwerpunkt ESS der Fakultät für Informatik, aber auch im Großen durch internationale Projekte mit renommierten Forschungseinrichtungen und Firmen wie Google, SAP, IBM oder Microsoft.

Profitieren werden von dieser Integration aus Forschung und zeitgemäßer Lehre nicht nur die Nutzer des Internets, sondern vor allem auch seine künftigen Konstrukteure, nämlich die Absolventen des Masterstudiengangs DWE, deren Ausbildung von diesen Prozessen unmittelbar beeinflusst wird.

Eine Anmeldung zu diesem zulassungsfreien Masterstudiengang ist bis zum Beginn des Wintersemesters 2008/2009 möglich, auch online unter https://sbservice.tu-chemnitz.de/onlbew

Nähere Informationen zum Studiengang:

http://www.tu-chemnitz.de/studium/schueler/studiengaenge/master.php

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ist eine große Herausforderung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Der sächsische Arbeitsmarkt entwickelt sich positiv. Die Beschäftigung steigt und deshalb sind immer weniger Menschen arbeitslos gemeldet. Doch...

Roadshow der Diakonie macht am 30. Mai 2017 an der Geschwister-Scholl-Realschule in Bad Urach Station

, Bildung & Karriere, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 30. Mai 2017 an der Geschwister-Scholl-Realschule in Bad Urach Station. Mitarbeitende der Diakonie...

Logistikbranche wächst - jetzt für internationale Logistik qualifizieren

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Wer sich berufsbegleitend für internationale Logistik weiterqualifizieren möchte, kann sich am Freitag, den 09. Juni ausführlich über das Fernstudium...

Disclaimer