Dienstag, 26. September 2017


Technische Fachhochschule Wildau stärkt Praxisbezug ihrer studentischen Ausbildung

Unternehmer zu Honorarprofessoren berufen

Wildau, (lifePR) - Ein Markenzeichen der Technischen Fachhochschule Wildau und Trumpf im Standortwettbewerb sind ihre engen Kooperationsbeziehungen zur Praxispartner in Wirtschaft und Verwaltung. Davon profitieren in hohem Maße die studentische Ausbildung und die angewandte Forschung.

Im Rahmen des Festaktes zur Verabschiedung von 579 Absolventinnen und Absolventen des Akademisches Jahres 2007/2008 am 13. September 2008 hat TFH-Präsident Prof. Dr. László Ungvári drei renommierte Unternehmer, Manager und Verwaltungsexperten zu Honorarprofessoren berufen:

- Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsleitung der Flughafen Berlin Schönefeld GmbH, für das Fachgebiet Luftfahrttechnik/Luftfahrtmanagement,
- Rolf Schnellecke, Inhaber der gleichnamigen internationalen Spedition und Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg, für das Fachgebiet Verwaltungsmanagement,
- Dr. Hansjoachim Mauch, Leiter der Konzernrepräsentanz Berlin der MTU Aero Engines AG, München, für das Fachgebiet Marketing.

Die neuen Honorarprofessoren werden den Studierenden interessante Einblicke in ihre Fachgebiete aus Unternehmenssicht geben. Gleichzeitig erfahren mit der Berufung die schon seit längerer Zeit bestehenden Kooperationsbeziehungen zwischen der Hochschule und den jeweiligen Unternehmen eine qualitativ neue Stufe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Start ins Studium: Hochschule Osnabrück begrüßt rund 3.400 Erstsemester

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Mit einer Begrüßungsfeier hat die Hochschule Osnabrück jetzt 2.700 Erstsemester in der OsnabrückHalle willkommen geheißen. Für über 700 weitere...

Die Botschaft der Wahl: Sorgt für neues gesellschaftliches Vertrauen

, Bildung & Karriere, St. Leonhards-Akademie gGmbH

Die Eröffnungs-Veranstaltung zum „Jahr des Vertrauens" am 6. November im Weltethos-Institut Tübingen packt die Aufgabe an. Wie kann es im Dialog...

Wenn kulturelle und religiöse Vielfalt zur Herausforderung wird

, Bildung & Karriere, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die kulturelle und religiöse Vielfalt nimmt in der sozialen Arbeit seit Jahren zu – bei den Mitarbeitenden und bei den Klienten. Diese Vielfalt...

Disclaimer