Über 330 Absolventinnen und Absolventen verlassen die FH Lübeck

(lifePR) ( Lübeck, )
Die Tradition setzt sich fort. Auch in diesem Jahr verabschiedet die Fachhochschule Lübeck die Absolventinnen und Absolventen aller vier Fachbereiche der Hochschule in einer zentralen Feier in der St. Petri Kirche in Lübeck. Die Graduierungsfeier findet statt am Freitag, d. 10. Februar 2012 mit dem Beginn um 14.00 Uhr.

In diesem Jahr haben sich mehr als 330 Studierende zu den Abschlussprüfungen angemeldet. Gemeinsam mit Familienangehörigen und Freunden feiern sie den erfolgreichen Studienabschluss. Obwohl nicht alle Absolventinnen und Absolventen an der offiziellen Graduierung teilnehmen, werden dennoch knapp 700 Gäste erwartet. Begleitender Rahmen der Feier ist die Auszeichnung der Jahrgangsbesten mit Buchpreisen der Fördergesellschaft der Fachhochschule Lübeck e.V.. Darüber hinaus bildet St. Petri auch wieder den Rahmen für den FERCHAU-Preis, der in diesem Jahr an die drei besten Absolventinnen und Absolventen aus dem Maschinenbau vergeben wird. Der FERCHAU-Preis prämiert die besten Noten der Abschlussarbeiten und ist mit 1.000 Euro dotiert, aufgeteilt mit 500, 300 und 200 Euro je nach Platzierung.

Desweiteren überreicht die BLH-Beauftragte (Beirat für die Lehre an Hochschulen) bei der Deutschen Gesellschaft für Qualität, DGQ, Prof. Dr. Jutta Liebelt, FH Lübeck, Labor für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen, die Zertifikate an die Absolventinnen und Absolventen, die sich im Rahmen ihres gesamten Studiums an den Qualitätsaspekten und -anforderungen der DGQ bei der Zusatzausbildung zum Quality Systems Manager-Junior orientiert haben.

Die Fachhochschule Lübeck ist thematisch in die vier Fachbereiche Angewandte Naturwissenschaften, Bauwesen, Elektrotechnik und Informatik sowie Maschinenbau und Wirtschaft untergliedert. Von den über 330 Absolventinnen und Absolventen haben voraussichtlich 66 Studierende des Fachbereichs Angewandte Naturwissenschaften ihr Studium erfolgreich mit einem Diplom, einem Bachelor oder einem Mastergrad abschließen können. Der Studiengang Biomedizintechnik ist mit 22 erfolgreichen Abschlüssen Spitzenreiter in diesem Fachbereich.

Der Fachbereich Bauwesen kann voraussichtlich 58 Studierende aus seinen zwei Bereichen der Architektur und des Bauingenieurwesens verabschieden. 40 Bauingenieure und Bauingenieurinnen sind es in diesem Fachbereich, die sich mit ihrem Abschluss für den Arbeitsmarkt qualifiziert haben.

Beim Fachbereich Elektrotechnik und Informatik werden insgesamt etwa 50 Studierende für den Arbeitsmarkt entlassen, wobei die Mehrzahl hier aus dem Studiengang Informationstechnik und Gestaltung (insgesamt 18) kommen.

Den Fachbereich Maschinenbau + Wirtschaft werden voraussichtlich mehr als 150 Studierende verlassen, wobei die größte Anzahl der erfolgreichen Abschlüsse auf die wirtschaftswissenschaftlichen Studienbereiche entfällt. Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen ist mit 69 Absolventinnen und Absolventen der Spitzenreiter im Fachbereich, gefolgt vom Studiengang BWL -Gesundheitswirtschaft mit 57 Abschlüssen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.