Sonntag, 25. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 664900

Jeder Dritte in Bayern hat mit dem Schlaf Probleme

Teilnehmer für Online-Training gesucht

Hamburg, (lifePR) - 33 Prozent der Bayern - mehr als in allen anderen Bundesländern - haben Einschlaf- oder Durchschlafprobleme. Bundesweit klagen nur 30 Prozent über schlechten Schlaf, wie die aktuelle Stressstudie der Techniker Krankenkasse (TK) "Entspann dich, Deutschland" zeigt. "Wir gehen das Thema Schlafstörungen nun für unsere Versicherten aktiv an und suchen Teilnehmer für ein entsprechendes Online-Trainingsprogramm", sagt Christian Bredl, Leiter der TK in Bayern.

Der Betroffene kann vorab in einem einfachen Online-Test herausfinden, ob das Training für ihn geeignet ist. Versicherte der Kasse, die unter schlechtem Schlaf oder chronischen Schlafstörungen leiden, können sich dann direkt von dieser Internetseite in das Training namens "mementor somnium" einschreiben.

Online-Schlaftraining - überall und jederzeit kostenlose effiziente Behandlung

Mit dem Online-Schlaftraining erhalten die teilnehmenden TK-Versicherten kostenlosen Zugang zu einer effizienten Behandlung. In dem Programm führt ein digitaler Schlafexperte - der sogenannte "Meinolf" - die Teilnehmer durch das Training. Es basiert auf der wissenschaftlich anerkannten kognitiven Verhaltenstherapie. Anhand von individuellen Schlafdaten werden erprobte Übungen und Methoden eingesetzt, die den Schlaf verbessern. Betroffene können so beispielsweise lernen, ihre optimalen Schlafzeiten zu finden. Das digitale Schlaftraining bietet Anwendern den Vorteil, dass es jederzeit und an jedem Ort anwendbar ist.

300.000 Fehltage in Bayern wegen Schlafstörungen

Durch den beeinträchtigten Schlaf fühlen sich die Betroffenen oft erschöpft und in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt. Nach einer Hochrechnung von Daten des TK-Gesundheitsreports 2017, sind die Erwerbstätigen in Bayern rund 300.000 Tage im Jahr wegen Schlafstörungen krankgeschrieben. Schlaflose Nächte führen überdies langfristig zu einem höheren Risiko, einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu erleiden.

Nach erfolgreicher Testphase Online-Schlaftraining für alle Betroffenen

Die TK testet das Training zunächst sechs Monate bei bis zu 700 Versicherten im Hinblick auf Zufriedenheit und Akzeptanz. Bredl: "Das Trainingsprogramm wird laufend evaluiert. Wenn sich herausstellt, dass die Teilnehmer mit den Ergebnissen zufrieden sind, wollen wir das Programm generell für alle betroffenen Versicherten bereitstellen."

Das Online-Schlaftraining "mementor somnium" wurde in Zusammenarbeit mit der Universität Zürich und einer Schweizer Klinik für Schlafmedizin entwickelt und wird bereits erfolgreich eingesetzt. Kooperationspartner der TK in diesem Versorgungsprojekt ist die Firma Mementor GmbH. Hintergrundinformationen und der Zugang zum Programm unter www.tk.de/tk/949384 oder www.tk.de, Suchbegriff "Schlafstörungen".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Aktionstag "Körper-Scan": Schmerzen zuordnen, Symptome deuten

, Gesundheit & Medizin, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Jeder kennt es. Es zwickt mal hier, es zwickt mal da. Einige Beschwerden gehen schnell vorüber, andere halten sich und gehen in chronische, immer...

Alles über das künstliche Knie

, Gesundheit & Medizin, Klinikum Esslingen GmbH

Wenn das Knie dauerhaft Probleme macht und das Laufen beschwerlich ist, stellt sich für viele Betroffene die Frage, ob ein künstliches Kniegelenk...

Welche Wundauflagen sind weiterhin erstattungsfähig?

, Gesundheit & Medizin, Initiative Chronische Wunden e.V.

Bericht über die Sachverständigen-Anhörung zur Änderung der Arzneimittel-Richtlinie beim Gemeinsamen Bundesausschuss am 20.02.2018 Nach der...

Disclaimer