lifePR
Pressemitteilung BoxID: 740576 (TEAM CODE ZERO)
  • TEAM CODE ZERO
  • Mommsenstraße 2
  • 10629 Berlin
  • http://www.team-code-zero.de/
  • Ansprechpartner
  • Constanze von Kettler
  • +49 (30) 98324165

Fünf Gründe, warum man nie zu alt zum Gründen ist

(lifePR) (Berlin, ) Ein Mythos über Gründer von Startups ist, dass sie jung sind. Laut einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung liegt das Durchschnittsalter allerdings bei 38,6 Jahren. Ein Alter, das je nach Perspektive jung oder alt sein kann. Henry Alexander hebt diesen Schnitt. Er hat mit 64 Jahren und nach einem langen Berufsleben sein erstes Unternehmen gegründet. Sein Startup heißt VivoSensMedical und er hat mit OvulaRing eine Methode zur Zyklusdiagnostik für Kinderwunschpatientinnen entwickelt. Vor seiner Zeit als Unternehmer war der Professor über 40 Jahre in der reproduktionsmedizinischen Forschung und als praktizierender Gynäkologe tätig. Hier erklärt er, warum man nie zu alt zum Gründen ist:

1.   Kompetenz
Oft haben junge Gründer einen tollen Businessplan, aber zu wenig Praxiserfahrung. Das sehen wir beispielsweise auf dem Markt für Kinderwunschpatientinnen.  Es gibt hier eine Vielzahl von Apps und Trackern. Die sehen vielleicht schick aus und haben einen schmissigen Namen, aber wenn man sich die wissenschaftlichen Grundlagen anschaut, wird es dünn. Um fundiert etwas zu komplexen Themen wie dem weiblichen Zyklus sagen zu können, sollte man auf solides medizinisches Grundwissen zurückgreifen können und sich mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen auseinandersetzen. Das gilt natürlich auch für andere Bereiche. Oder würden Sie sich ein Auto kaufen, das von einem Grafikdesigner entwickelt wurde?
 
2.   Relevant bleiben
Entgegen einer landläufigen Meinung langweilen sich ältere Menschen genauso ungern wie jüngere Menschen. Natürlich gibt es Menschen, die gern immer dasselbe machen und Veränderungen scheuen, aber das hängt nicht am Alter. Jüngere Couchpotatoes bestellen halt immer dasselbe Gericht bei Lieferando und schauen die xte Staffel vom Dschungelcamp, die Älteren essen immer dieselbe Kartoffelsuppe und schauen Lindenstraße. Vom Prinzip her ist das genau das Gleiche. Aber so bin ich nicht. Ich habe den Beruf Arzt auch immer eher als Berufung gesehen und weniger als Broterwerb. Mir lag schon immer das Wohl der Frauen am Herzen. Das hört nicht auf, weil ich plötzlich ein bestimmtes Alter erreicht habe.
 
3.   Zeit
Gute Ideen brauchen ihre Zeit. Abraham Lincoln soll gesagt haben, dass er, wenn er acht Stunden Zeit hätte, einen Baum zu fällen, sechs Stunden lang seine Axt schärfen würde. Viele Ideen werden zu früh verwirklicht. Es ist verständlich, dass man schnell etwas verkaufen will. Aber langfristig werden so weder Kunde noch Verkäufer glücklich. Ich habe Jahrzehnte in der Wissenschaft und im Krankenhaus zum Thema Kinderwunsch gearbeitet, bis ich mein Produkt entwickelt und auf den Markt gebracht habe. Wenn ich nicht so viele Studien durchgeführt, so viele Frauen behandelt und ihre Geschichten gehört hätte, dann wäre mir nicht bewusst geworden, wie individuell der Zyklus jeder einzelnen Frau ist. In OvulaRing habe ich die ganze Erfahrung und das Wissen, die ich in Jahrzehnten gesammelt habe, einfließen lassen.
 
4.   Geld
Ein Knackpunkt bei der Unternehmensgründung ist die Finanzierung. Auch hier haben ältere Menschen Vorteile. Ein 60jähriger verdient im Durschnitt deutlich mehr als ein 25jähriger. Ältere Menschen hatten auch viel mehr Zeit, sich ein Polster anzusparen, das als Grundstock in das junge Unternehmen gesteckt werden kann. Um zu wachsen braucht es natürlich ein größeres Budget, und deshalb sind wie auf der Suche nach neuen Investoren. Eine Unternehmensgründung im Alter ist sicherlich kein Garant, um noch mal richtig reich zu werden, aber immerhin ist die Chance da. Wer jedoch auf Sicherheit aus ist oder auf den schnellen Reibach, der sollte lieber die Finger davon lassen.
 
5.   Coolness
Ältere Menschen sind oft cooler als jüngere. Damit meine ich keine oberflächliche Coolness. Skinnyjeans und Undercut überlasse ich gern der jüngeren Generation. Aber ältere Menschen haben einfach schon so viel erlebt und sind deshalb meist gelassener. Diese Gelassenheit und innere Ruhe ist ein großer Vorteil, wenn es im Unternehmen mal hoch her geht. Und in jedem Startup gibt es turbulente Zeiten. A propos cool – auch meine Enkel finden es cool, dass der Großvater der Kopf eines Startups ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.