Mit SWAROVSKI OPTIK den Zugvögeln ganz nah sein

Auf Beobachtungsposten

(lifePR) ( Absam, )
Kiebitzregenpfeifer, Pfuhlschnepfe und Alpenstrandläufer: Vom 10. bis 18. Oktober 2020 dreht sich im Rahmen der 12. Zugvogeltage im Niedersächsischen Wattenmeer alles um Watvögel, Greifvögel und Co. Mit Ferngläsern und Spektiven von SWAROVSKI OPTIK, die im Rahmen von ausgewählten Veranstaltungen getestet werden können, rücken die weit gereisten Vögel ganz nah.

Rosenheim, 6. Oktober 2020 (w&p) – Ein besonderes Schauspiel ist es, wenn im Herbst die Zugvögel zu Tausenden aus dem hohen Norden an die niedersächsische Nordseeküste und auf die Ostfriesischen Inseln kommen. Während einige Vögel wie Pfuhlschnepfen oder Alpenstrandläufer auf dem Weg nach Südeuropa und Afrika einen Zwischenstopp einlegen, verbringen andere wie die nordischen Gänse den ganzen Winter hierzulande. Einen besonderen Blick auf Möwen, Seeschwalben und Singvögel haben Vogelfans und Naturliebhaber durch ein Fernglas.

Am Samstag, 10. und Sonntag, 11. Oktober 2020 können Nature Watch Enthusiasten an der Kugelbake von 9:00 bis 12:00 Uhr hochwertige Ferngläser und Spektive von SWAROVSKI OPTIK, des weltweit führenden Herstellers für hochpräzise Fernoptik, testen. Die Kugelbake ist das Wahrzeichen Cuxhavens und markiert den nördlichsten Punkt Niedersachsens. Dank seiner exponierten Lage ist das 29 Meter hohe, aus Holz erbaute Seezeichen eine der besten Stellen, um Zugvögel zu beobachten. Mit etwas Glück sind ziehende Gänse, Singvögel und bei bestimmten Wetterlagen auch Hochseevögel durch die neuesten Spektive und Ferngläser von SWAROVSKI OPTIK wie beispielsweise das NL Pure zu beobachten. Experten erklären, welche Vögel zu sehen sind, und erzählen Spannendes zum Vogelzug. Weitere Infos zur Veranstaltung finden sich hier.

Große Chancen auf das Sichten von Krickente, Säbelschnäbler oder dem Großen Brachvogel haben Vogelbeobachter an der Luneplate südlich von Bremerhaven. Die ehemalige Weserinsel ist als Nahrungsraum, Schlaf- und Hochwasserrastplatz sehr attraktiv für viele Wasser- und Watvogelarten. Ausgestattet mit einem Leih-Fernglas von SWAROVSKI OPTIK gehen Naturliebhaber am Montag, 12. Oktober und Dienstag, 13. Oktober 2020 von 10:00 bis 18:00 Uhr auf eigene Faust auf Entdeckungstour. Neben dem Team von SWAROVSKI OPTIK ist Marcus Säfken, Naturfotograf und Digiskoper, vor Ort und gibt kompetent Auskunft zu den beobachteten Vogelarten und Einblick in die Digiskopie. Weitere Infos zur Veranstaltung finden sich hier.

Ein besonderer Ort für Bird Watching ist der Vogelturm am Vareler Watt, der aus luftiger Höhe einen weiten Blick über den Jadebusen ermöglicht. Drei Stunden vor dem Hochwasser ist die beste Zeit, um von hier aus verschiedene Zugvögel zu beobachten, die sich größtenteils dicht an der Beobachtungsstation aufhalten. Der Turm ist durchgehend begehbar – am Donnerstag, 15., Freitag, 16. und Samstag, 17. Oktober 2020 sind Experten von SWAROVSKI OPTIK von 10:00 bis 18:00 Uhr vor Ort und bieten die Möglichkeit, die hochwertigen Ferngläser und Spektive in natura auszuprobieren. Weitere Infos zur Veranstaltung finden sich hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.