Eichung von Messgeräten

Unverzichtbar für den Energiehandel

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Rund 17 Mio. Messgeräte für Elektrizität, Gas, Wasser und Wärme müssen in Deutschland jährlich geeicht werden. Eine gewaltige Herausforderung, die die Eichbehörden bzw. staatlich anerkannten Prüfstellen regelmäßig zu bewältigen haben. Diese Aufgabe ist allerdings erforderlich, damit die Verbraucher sich auf zutreffende Mengenangaben beim Einkauf verlassen können. So ist beispielsweise auch bei der Heizölauslieferung eine exakte Eichung der Messanlagen unverzichtbar, damit Rechnung und Tankinhalt übereinstimmen. Ob der Eichstempel am Lieferfahrzeug in den vorgeschriebenen Intervallen erneuert wird und ob der Volumenzähler dem technischen Standard entspricht, das lässt sich bereits bei der Heizöl-Bestellung überprüfen. Im Internet sind unter www.guetezeichen-energiehandel.de alle Heizöl-Anbieter aufgeführt, denen das RAL-Gütezeichen Energiehandel verliehen wurde. Händler mit dieser Auszeichnung müssen ihre Lieferzuverlässigkeit und die Gültigkeit der Eichungen in einem strengen Kontrollverfahren nachweisen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.