Montag, 26. Juni 2017


  • Pressemitteilung BoxID 532385

Erstes Halbjahr erneut mit Ergebnisverbesserung

Trotz leicht rückläufigen Übernachtungen und Umsätzen konnte die Sunstar Hotelgruppe im Sommerhalbjahr 2014 das Halbjahresergebnis gegenüber dem Vorjahr nochmals verbessern

(lifePR) (Liestal, ) .
- Die Übernachtungen reduzierten sich um 3.0% auf 150'900 Einheiten
- Die Bettenbelegung verbesserte sich von 58% auf 59%
- Der Umsatz verminderte sich um 0.3% auf CHF 21.3 Mio.
- Der Gesamterlös pro Übernachtung erhöhte sich um CHF 3 auf CHF 136
- Der Bruttobetriebsgewinn (GOP) stieg um 51% auf CHF 2.2 Mio.
- Der Halbjahresverlust reduzierte sich um 26% auf CHF -1.6 Mio.

Schwache Nachfrage aus Europa und Japan Sunstar konnte im ersten Halbjahr des 47. Geschäftsjahres (Sommersaison, von Mai bis Oktober 2014) die Zahl der Übernachtungen gegenüber dem Vorjahr nicht ganz halten: insgesamt wurden 150'900 Logiernächte gezählt, was einem Rückgang von 4'600 Logiernächten oder 3.0% entspricht. Während dem die Sunstar Alpine Hotels wegen dem anhaltend schwachen Gruppengeschäft überwiegend tiefere Frequenzen aufwiesen, konnten die Sunstar Boutique Hotels im Süden und in Saas-Fee erfreuliche Erhöhungen ihrer Übernachtungen erzielen. Die Zahl der einheimischen Gäste blieb praktisch konstant, während dem die Nachfrage aus allen europäischen Ländern zurückging. Auch aus Japan (-14%) und China (-2.9%) kamen weniger Gäste, wohingegen die Nachfrage aus Nordamerika erneut anstieg (+12%).

Dank tieferen Kosten höherer Bruttobetriebsgewinn und verbessertes Halbjahresergebnis Dank intensiven Anstrengungen konnten in praktisch allen Bereichen die Kosten spürbar reduziert werden, allen voran beim Marketing (-16%), beim direkten Betriebsaufwand (-11%), beim Warenaufwand (-5.5%) und selbst beim Personalaufwand (-3.6%). Der Bruttobetriebsgewinn (GOP) erhöhte sich dadurch um CHF 0.7 Mio. oder 51% auf CHF 2.2 Mio. was einer GOP-Marge von 10.4% entspricht (Vorjahr: 6.9%). Der um CHF 0.7 Mio. höhere Bruttobetriebsgewinn führte aufgrund von leicht höheren Abschreibungen und Liegenschaftsabgaben/Mieten zu einem um CHF 0.6 Mio. oder 26% verbesserten Halbjahresergebnis von CHF -1.6 Mio.

Wintersaison 2014/15 besser angelaufen, aber...

Der Start in die relevantere Wintersaison 2014/15 verlief sehr erfreulich, konnten doch in den ersten beiden Monaten (November und Dezember 2014) die Übernachtungen um 10% und der Umsatz um 5% gesteigert werden. Mit dem überraschenden Entscheid der Schweizerischen Nationalbank von Mitte Januar 2015, den Euro-Mindestkurs nicht mehr aufrechtzuerhalten, hat insbesondere die Auslandsnachfrage jedoch stark nachgelassen und dadurch den schon seit längerem anhaltenden Preisdruck in der Ferienhotellerie noch weiter verschärft.

Sunstar Hotels Management AG

Die 1969 gegründete und an der elektronischen Handelsplattform OTC-X der Berner Kantonalbank gelistete Sunstar-Holding AG mit Sitz in Liestal/BL besitzt und betreibt zwölf SUNSTAR Ferienhotels überwiegend im 4-Sterne-Segment in den Schweizer Bergen, im Tessin und im Piemont (Arosa, Davos [2], Flims, Klosters, Lenzerheide, Grindelwald, Wengen, Saas-Fee, Zermatt, Brissago und Isola d'Asti/Piemont) mit insgesamt 1'930 Betten. Frühestens 2017 ist die Eröffnung eines weiteren Betriebes in Pontresina mit 106 Betten geplant. Als weltweit erste Hotelgruppe garantiert Sunstar seit 2008 klimaneutrale Ferien in allen Schweizer Betrieben. Neben ihrer nachhaltigen Ausrichtung legt Sunstar auch Wert auf vielfältige Urlaubs- und Erlebnisangebote zu einem attraktiven Preis-/Leistungs-Verhältnis.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sale of ARAG Lebensversicherungs-AG: ownership control proceedings successfully completed

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

The ownership control proceedings in connection with the takeover of ARAG Lebensversicherungs-AG by the Frankfurter Leben Group have been successfully...

Verkauf der ARAG Lebensversicherungs-AG: Inhaberkontrollverfahren erfolgreich abgeschlossen

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Im Rahmen der Übernahme der ARAG Lebensversicherungs-AG durch die Frankfurter Leben-Gruppe wurde das Inhaberkontrollverfa­hren erfolgreich abgeschlossen....

Grundrechte gekürzt – Staat spart zwei Milliarden Euro

, Finanzen & Versicherungen, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Das Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum steht zwar in der Verfassung, wird aber durchSanktionen bei Hartz-IV-Empfänger verletzt....

Disclaimer