Glastür zu - geschützt im Nu

Richtiger Schutz vor Sommerunwettern für die Terrasse

(lifePR) ( Wenden-Gerlingen, )
Im Sommer verbringen die Menschen viel Zeit im Freien. Gerade in den warmen Monaten lädt der eigene Garten zum Entspannen, Essen und Verweilen ein. Aber das Sommerwetter in Deutschland ist nicht für seine Beständigkeit bekannt. Wenn plötzlich dunkle Gewitterwolken aufziehen, muss der Tag jedoch nicht gleich ins Wasser fallen. Um trotz Wind und Regen gemütlich draußen sitzen zu können, empfiehlt es sich, die eigene Terrasse wetterfest zu machen. Ein entsprechender Schutz muss aber verschieden starken Witterungsbedingungen standhalten. Worauf es bei Terrassenüberdachungen, Glasfassaden und dem optimalen Schutz vor Unwettern ankommt, weiß Ernst Schneider, Geschäftsführer der SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH.

Schutz in Sekunden

Ein schneller Wetterumschwung bedeutet nicht das Ende der Grillparty. Bei plötzlich einsetzendem Regen kann das gesellige Beisammensein einfach unter das Terrassendach verschoben werden. „Unsere Terrassendächer SF112 und SF152 bieten optimalen Regenschutz für Personen und Gartenmöbel“, erklärt Ernst Schneider. „Im Gegensatz zu Markisen und Sonnenschirmen kann auch Wind festen Terrassenüberdachungen aus Glas nichts anhaben.“ Wer bei stärkeren Böen zusätzlich einen seitlichen Feuchtigkeits- und Regenschutz wünscht, kombiniert die Terrassendächer am besten mit einem Ganzglas-System. Die leichtgängigen, wartungsarmen Laufwagen der Schiebe-Dreh-Systeme SF25, SF30 und SF35 sowie des Schiebe-Systems SF20 ermöglichen ein schnelles und einfaches Schließen. Die sehr beweglichen Elemente verwandeln eine offene Terrasse im Handumdrehen in einen wetterfesten Sommergarten. „Auch bei Unwetter sind unsere Systeme aufgrund seitlicher Abdichtung der Bodenschienen wasserdicht. Der schräg angeordnete Bodenaufbau ermöglicht eine druckfreie Entwässerung. Bei Bedarf kann zudem eine Wasserfangrinne an der Innenseite der Bodenschiene integriert werden“, so der SUNFLEX-Geschäftsführer.

Stabil bei Sturm

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit und einer erneut drohenden Dürre bedingt Wind große Staubwolken sowie herumfliegende, abgebrochene Zweige und Äste. Sommergewitter bringen aber nicht bloß leichte Böen mit sich, sondern auch Hagel, Platzregen und kräftigen Wind. Vor all diesen Wetterphänomenen sollten Menschen, Tiere, Möbel und Pflanzen auf Terrassen während eines Sturms geschützt sein. „Sowohl unsere Terrassendächer als auch die Schiebe-Dreh-Systeme sind in unterschiedlichen Glasstärken verfügbar“, erläutert Ernst Schneider. „In all unseren Systemen ist hochwertiges Sicherheitsglas verbaut, welches optimal vor verschiedenen Witterungsumständen schützt. Die hohe Stabilität stellt sicher, dass die Elemente beim Bewegen bei starkem Wind nicht beschädigt werden.“ Alle Überdachungs- und Ganzglas-Systeme sind funktional und optisch völlig flexibel an individuelle Bedürfnisse anpassbar.

Weitere Informationen unter www.sunflex.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.