Lotse im Paragrafen-Dschungel mit neuem Look

"ARD-Ratgeber: Recht" im Ersten ab 14.1.2012 aus dem virtuellen TV-Studio in Baden-Baden / SWR künftig allein verantwortlich

(lifePR) ( Stuttgart, )
Neues Jahr, neuer Look, neue Verantwortung: Ab dem 14. Januar hat der "ARD-Ratgeber: Recht" im Ersten ein neues Design und kommt künftig aus dem virtuellen Fernsehstudio des SWR in Baden-Baden. Außerdem ist ab Januar der Südwestrundfunk allein für die Rechtssendung im Ersten zuständig. Bisher wurde der "ARD-Ratgeber: Recht" im Wechsel von SWR und WDR produziert. Damit bündelt die ARD die Zuständigkeit für "alles, was Recht ist" bei der ARD-Rechtsredaktion des SWR in Karlsruhe. Der erste "ARD-Ratgeber: Recht" des Jahres mit dem ARD-Rechtsexperten Dr. Frank Bräutigam ist am 14. Januar 2012 um 17.03 Uhr im Ersten zu sehen.

Die neue Kulisse bietet multimediale Spielflächen für Filme, Fotos oder Grafiken. Mit der neuen Technik im virtuellen Studio kann ARD-Rechtsexperte Dr. Frank Bräutigam auch komplizierte Rechtsfragen anschaulich erklären und für die Zuschauer verständlich machen. "Recht muss keine trockene Angelegenheit sein", so Bräutigam. "Hinter jedem Paragrafen stecken die Geschichten von Menschen und ihren Schicksalen. Diese wollen wir erzählen und gleichzeitig erklären, was für den Verbraucher wichtig ist. Das neue Studio wird uns dabei wunderbar unterstützen."

Das neue Studio ist für die traditionsreiche Rechtssendung im Ersten ein wichtiger Schritt im Rahmen einer umfassenden Neugestaltung, die sich über das ganze Jahr 2012 erstrecken wird. Neue Rubriken und Erzählformen werden von Sendung zu Sendung hinzukommen. Beispielsweise erklärt Moderator Frank Bräutigam auch aktuelle Rechtsfragen "vor Ort", wenn sie Bezug zu einer bestimmten Stadt oder Region haben.

Im "ARD-Ratgeber: Recht" am 14. Januar 2012 erläutert Frank Bräutigam im Themenschwerpunkt "Rund ums Testament", wo man sein Testament am besten verwahrt und welche Vorteile das neue "Zentrale Testamentsregister" in Berlin hat. Weitere Themen sind:

Das Behindertentestament - wie kann ich mein Kind absichern
Gewinnversprechen - wie man die Absender beim Wort nimmt
Justizauktionen - Schätze aus der Asservatenkammer

Die ARD-Rechtsredaktion des SWR, allesamt Volljuristen, berichtet für alle Nachrichtensendungen im Ersten und im SWR Fernsehen von Bundesverfassungsgericht, Bundesgerichtshof und Bundesanwaltschaft, wie auch neuerdings vom Europäischen Gerichtshof in Luxemburg und vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg.

Die erste "ARD-Ratgeber: Recht"-Sendung im neuen Look läuft am Samstag 14. Januar 2012, um 17.03 Uhr im Ersten
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.