Internationaler Preis für SWR-Vorschulmagazin

"Ich kenne ein Tier" gewinnt Sonderpreis der Jury beim Chicago International Children's Film Festival

(lifePR) ( Stuttgart, )
Das SWR-Vorschulmagazin "Ich kenne ein Tier" wurde gestern Abend (2. November) beim 31. Chicago International Children's Film Festival (CICFF) mit einem Sonderpreis der Jury in der Kategorie "Best Film for Young Children" ausgezeichnet. Gewürdigt wurde der animierte Kurzfilm aus der Folge "Zebra", die erstmals am 12. Oktober 2013 bei KiKA zu sehen war. Insgesamt wurden 39 der über 1000 Einreichungen mit Preisen in verschiedenen Kategorien geehrt. Das Festival, bekannt als "Cannes für Kinder", fand in diesem Jahr vom 24. Oktober bis 2. November statt.

"Ich kenne ein Tier" wurde als elfminütiges Magazin für Fernsehanfänger zum Mitraten, Mitlachen und Mitfühlen entwickelt. In Beiträgen und Animationen knüpft die Sendung an das vorhandene Tierwissen der Kinder an und fordert sie spielerisch heraus, das Gesehene mit ihrem Wissen und ihren Vorstellungen abzugleichen. Die Animationsfilme des mehrfach national und international ausgezeichneten Magazins hat das Kinder- und Familienprogramm des SWR in Zusammenarbeit mit dem Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg, dem renommierten Trickfilmer Andreas Hykade und Studio Filmbilder in Stuttgart entwickelt. Der animierte Kurzfilm der Folge "Zebra" stammt von Julia Ocker. Zum TV-Format wurde parallel eine Online-Seite entwickelt. "Ich kenne ein Tier" ist eine Produktion der Hauptabteilung Service und Familie des Südwestrundfunks. Redaktion und Realisation im SWR liegen bei Benjamin Manns, die Leitung hat Stefanie v. Ehrenstein.

Das Chicago International Children's Film Festival wird seit 1983 jährlich von der Organisation Facets Multi-Media veranstaltet. Es ist das bedeutendste Festival für Kinderfilme in Nordamerika und das einzige Kinderfilmfestival, bei dem sich die Gewinner ausgewählter Kategorien für eine Oscar-Nominierung qualifizieren. Die Veranstalter bieten ihrem Publikum in jedem Jahr ein Programm, das auf die Vermittlung von kultureller Vielfalt, positiven Werten und Gewaltfreiheit ausgerichtet ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.