Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139331

Nicht schlecht, Herr Dr. Specht!

Notruf für Hamburgs Haustiere / Süddeutsche Zeitung TV über die ungewöhnliche Tierarztpraxis eines gebürtigen Kubaners

(lifePR) (München, ) Dr. Oriol Specht ist Tierarzt und lebt in Hamburg. In einem schicken Stadtteil an der Alster betreibt er eine Veterinärpraxis. Am Sylvesterabend wird er zum ersten Mal die unruhigste und arbeitsreichste Nacht des Jahres allein bewältigen: Notdienst, und zwar für die ganze Stadt. 1,7 Millionen Menschen wohnen in Hamburg, und die haben geschätzte 300.000 Haustiere. Ob Hund mit Brandwunde oder Katze mit Knallfrosch-Schock: Sämtliche Tiernotfälle der Hansestadt zum Jahreswechsel gehen bei Dr. Specht ein.

Oriol Specht ist zweifach ausgebildeter Tierarzt: Nach seinem veterinärmedizinischen Abschluss an der Universität von Havanna wanderte er vor knapp 20 Jahren nach Deutschland aus - und wiederholte sein Studium an der Freien Universität Berlin, da der kubanische Titel hierzulande nicht anerkannt wird. Nach einiger Zeit als "gewöhnlicher" Veterinär entdeckte er eine Marktlücke: Die fahrende Ambulanz. Seit sieben Jahren fährt er kreuz und quer durch Hamburg und arbeitet Aufträge und Notrufe ab. Von der schlichten Katzenschnupfen-Impfung bis zur Operation auf dem Küchentisch.

Von der Wirtschaftskrise ist in seinem Geschäft wenig zu spüren. Auch wenn es den Menschen an allem fehlt, lassen sie es ihren Haustieren immer noch so gut wie möglich gehen. Ist die Katze hypernervös, muss der Veterinär zur Zahnbehandlung eben ins Haus kommen. Hat der Hund bei einer Rauferei einen Kratzer davongetragen, muss der Doktor persönlich den Verband anlegen. Traut Frauchen sich nicht, die Krallen eines Sittichs selbst zu schneiden, greift Dr. Specht zur Nagelschere.

Manchmal, wenn es der Zeitplan zulässt, steht Dr. Specht an der Elbe und sieht den Schiffen nach. Auch wenn weit und breit keine Palmen in Sicht sind, ein bisschen Seeluft reicht, um die Erinnerung an seine Heimat Kuba wieder hervorzuholen. Trotz der vielen Jahre in Europa: Dr. Specht ist und bleibt im Herzen Kubaner.

Autor: Maren Winter
Moderation: Petra Glinski

Süddeutsche Zeitung TV
Sonntag, 17.01.2010
ca. 23:20 Uhr
bei VOX
Format 16:9

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kein 112-Notruf zurzeit in Feldatal und Mücke (Zeit: 12.08 Uhr Montag)

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

Ausfall der Notrufleitungen (112) in den Gemeinden Feldatal und Mücke. Weitere Meldung folgt sobald behoben. Bei Notrufen über die Polizei 110...

wdv-Gruppe pusht Augmented Reality und kooperiert mit turi2 edition #4 Innovation

, Medien & Kommunikation, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Die wdv-Gruppe unterstützt die neueste Ausgabe turi2 edition mit Augmented Reality (AR). Die Nummer #4 des Bookazines beschäftigt sich mit dem...

Mit dem alten Handy Gutes tun

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Beim „Fest der weltweiten Kirche und Mission“ am Pfingstmontag (5. Juni 2017) sammelt der Trägerkreis der landesweiten „Handy-Aktion in Baden-Württemberg“...

Disclaimer