Erfolg für Minderheitenschutz

(lifePR) ( München, )
Bernd Posselt, Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe und Präsident der Paneuropa-Union Deutschland, hat den Erfolg des EU-Bürgerbegehrens „Minority SafePack“ für eine verbesserte Förderung und einen umfassenden Schutz von Volksgruppen und traditionellen Minderheiten begrüßt. Die Initiative war auch von der Sudetendeutschen Landsmannschaft und von der Paneuropa-Union unterstützt worden und erzielte weit mehr als die notwendigen eine Million Unterschriften.

Nun gelte es, so der langjährige Europaabgeordnete Bernd Posselt,  in den europäischen Institutionen für eine rasche Behandlung dieses Themas und weiterführende Beschlüsse zu sorgen: „Wir sehen derzeit in Katalonien, was passiert, wenn man einen Nationalitätenkonflikt jahrzehntelang gären lässt, statt ihn zu lösen. Europa gehört nicht nur seinen Mehrheitsvölkern, sondern auch den kleineren Volksgruppen, zumal wir in der EU allesamt Minderheiten sind, auch die großen Nationen.“

Zu erhoffen sei nicht zuletzt auch eine langfristige Sicherung auch der deutschen Volksgruppen in Mittel- und Osteuropa, woher die deutschen Heimatvertriebenen stammen, die sich seit Jahrzehnten für das Thema engagieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.