Grimme-Preis für "Neue Vahr Süd"

(lifePR) ( Hamburg/Marl, )
Die Coming-of-Age Komödie "Neue Vahr Süd" nach dem gleichnamigen Bestseller-Roman von Sven Regener gewinnt den Grimme Preis 2011 in der Kategorie Fiktion/Spezial. Dies gab das Grimme-Institut im Rahmen einer Pressekonferenz heute bekannt. Stellvertretend für das gesamte Team von Produzentin Lisa Blumenberg ehrt das Grimme-Institut vor allem die Leistung von Hermine Huntgeburth (Regie), Christian Zübert (Buch), Bettina Schmidt (Szenenbild) und Frederick Lau (Darstellung von Herrn Lehmann) mit der begehrten Trophäe. Die Preisverleihung findet am 1. April 2011 in der Stadt Marl statt und wird am selben Abend um 22.25 Uhr auf 3Sat übertragen.

"Unsere Freude über den Grimme-Preis ist groß, handelt es sich doch um die höchste Auszeichnung, die ein Fernsehfilm in Deutschland erhalten kann. Die enorme Leistung und Kreativität des gesamten Filmteams werden durch den Preis belohnt", so Michael Lehmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Studio Hamburg Produktion Gruppe. "Ohne unsere Partner, den WDR und Radio Bremen, sowie unsere Förderer, die Filmstiftung NRW, Nordmedia und die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, wäre ein solch aufwändiges Projekt nicht zu realisieren gewesen. Für ihr Engagement möchten wir uns herzlich bedanken."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.