Bayerischer Filmpreis für David Kross und Frederick Lau für ihre darstellerische Leistung im Kinofilm SIMPEL

(lifePR) ( Hamburg, )
Erstmalig in der Geschichte des Bayerischen Filmpreises teilen sich zwei Schauspieler die begehrte Trophäe für ihre Rolle im gleichen Film: David Kross und Frederick Lau wurden am Freitagabend im Münchner Prinzregententheater für ihre darstellerische Leistung im Kinofilm SIMPEL geehrt. Die Patenschaft des Bayerischen Filmpreises hat Detlef Buck übernommen, der den beliebten „Pierrot“ feierlich überreichte. SIMPEL ist seit November 2017 bundesweit in den Kinos im Verleih von Universum zu sehen.

„Wir freuen uns sehr für David Kross und Frederick Lau und gratulieren den beiden herzlich. Diese hohe Auszeichnung ist eine wunderbare Anerkennung für ihre großartige schauspielerische Leistung in SIMPEL. Beide haben sich gemeinsam mit Regisseur Markus Goller akribisch auf ihre Rollen vorbereitet, um sie in ihrer Besonderheit und Einzigartigkeit darzustellen – ohne in Kitsch oder irgendein Klischee zu geraten, dafür aber mit ganz viel Herz zu interpretieren“, so Michael Lehmann, Vorsitzender Geschäftsführer der Studio Hamburg Produktion Gruppe.

Jurybegründung:
Die Darstellung der zwei Brüder Barnabas und Ben in SIMPEL, die unterschiedlicher nicht sein könnten, verlangt den Protagonisten alles ab: Hier David Kross als liebenswerter, in der geistigen Entwicklung zurückgebliebener junger Mann, der sein Umfeld mit naivem Charme erobert, aber auch gewaltig nerven kann. Dort Frederick Lau als verantwortungsvoller, aber längst überforderter großer Bruder, der vor lauter Sorge um die todkranke Mutter und den allein nicht überlebensfähigen Simpel längst vergessen hat, seine eigenen Bedürfnisse und Träume zu leben. Mit diesen beiden herausragenden Darstellern sind die Hauptrollen dieses zu Herzen gehenden Films über Bruderliebe und Loslassen-Müssen absolut überzeugend besetzt. Das große schauspielerische Können von Kross und Lau, ihre Wandlungsfähigkeit und ihr geniales Zusammenspiel machen SIMPEL zu einem zutiefst berührenden, unvergesslichen Kinoerlebnis.

Neben David Kross und Frederick Lau spielen Emilia Schüle, Devid Striesow, Axel Stein, Anneke Kim Sarnau u.v.m.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.