Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664521

Der Studienkreis unterstützt Nachwuchsspieler des VFL Bochum auf dem langen Weg zum Bundesligaprofi

Bochum, (lifePR) - Tägliches Training, dazu (Jugend-)Bundesligaspiele am Wochenende und das Abitur – für eine mögliche Bundesliga-Karriere arbeiten die Nachwuchskicker des VFL Bochum hart und diszipliniert. Der Studienkreis kooperiert mit dem Zweitligisten und unterstützt die Fußballer bei schulischen Problemen.

Tom Baack lebt den Traum vieler Nachwuchskicker. Der 18-Jährige hat einen Profi-Vertrag beim VFL Bochum in der Tasche und trainiert regelmäßig mit der Zweitligamannschaft. Auch für die deutsche Nationalmannschaft lief er schon auf, bei der letzten U17-Europameisterschaft in Aserbaidschan sogar als Ersatzkapitän. Experten vergleichen seine Spielweise mit Stars wie Mats Hummels oder Julian Weigl. Kein Wunder also, dass VFL-Sportvorstand Christian Hochstätter über seinen Schützling sagt: „Tom gehört seit längerem zu jenen Spielern unseres Talentwerks, denen wir den Sprung in den Profifußball zutrauen.“ Bis dahin ist es noch ein langer Weg. Für den großen Traum vom Leben als Fußballprofi investieren junge Talente wie Baack viel – ohne Garantie auf Erfolg. Selbst die begabtesten Kicker eines Jahrgangs können scheitern. Oft entscheiden nur Kleinigkeiten wie Verletzungen oder ein Trainierwechsel über den Erfolg von Bundesligakarrieren. Umso wichtiger ist ein Plan B für eine Zukunft abseits des Platzes.

Verpasste Schulstunden werden im Studienkreis nachgeholt
„Von einem Jahrgang schaffen nur zwei oder drei Spieler den Sprung in das Profigeschäft. Deshalb legen wir großen Wert darauf, dass die Jungs einen guten Schulabschluss oder eine Ausbildung machen“, sagt Alexander Richter, Leiter des Talentwerks des VFL Bochums. Dafür kooperiert der Zweitligist mit fünf allgemeinbildenden Schulen und einem Berufskolleg. Ein Team aus Pädagogen kümmert sich um Alltagsprobleme der Spieler – von Heimweh über das Ende der ersten großen Liebe bis zu Problemen im Elternhaus. Zusätzlich können alle Nachwuchsspieler durch Länderspielreisen oder Profitraining verpasste Schulstunden im Bochumer Studienkreis nachholen oder dort für Klausuren lernen. Ein Angebot, das auch Baack in der Abiturvorbereitung gerne wahrnahm – gerade im Prüfungsfach Mathematik. „Dank des Studienkreises steht auf meinem Abi-Zeugnis nun eine Zwei vor dem Komma. Das ist eine gute Grundlage für ein späteres Studium“, sagt er. Für welches Fach er sich einschreiben würde, weiß er nicht. Nach dem bestandenen Abi will er sich erst einmal komplett auf den Fußball konzentrieren und den Sprung in die 2.Bundesliga schaffen.

Schule, Hausaufgaben und Training bestimmen den Alltag
Von diesem Ziel ist Maurice Bank noch einige Jahre entfernt. Der 14-Jährige ist hoffnungsvoller Torjäger der U14-Mannschaft des VFL Bochums und besucht ein Gymnasium in Wattenscheid. Sein Alltag ist straff organisiert. Nach der Schule trainiert er viermal pro Woche, dazu kommt mindestens ein Spiel am Wochenende. Für gute Noten in Englisch und Mathe geht er außerdem regelmäßig zum Studienkreis. „Natürlich bleibt mir oft wenig Zeit für Freunde oder Hobbys. Zum Glück akzeptiert das mein Freundeskreis“, sagt Bank. Doch wer Fußballprofi werden will, muss eben nicht nur auf dem Platz Bestleistungen zeigen, sondern auch abseits davon Opfer bringen. Phasen, in denen die Doppelbelastung aus Fußball und Schule an die Substanz geht und sich die Spieler ein „normales“ Teenager-Leben wünschen, sind dabei normal. Allzu lange halten die Momente aber nicht an, wie der 14-Jährige erklärt. „Ich habe mich bewusst für den Leistungssport entschieden. Außerdem möchte ich mein Abitur machen. An beiden Zielen arbeite ich diszipliniert und mit großem Ehrgeiz.“ Und die Perspektive, später vor vielen tausend Fans auf Torjagd zu gehen, scheint diese Anstrengung zu rechtfertigen.

Zitate für die Pressearbeit

Alexander Richter, Leiter des Talentwerks des VFL Bochum
„Längst nicht jedes unserer Talente schafft den Sprung in die Bundesliga. Umso wichtiger ist uns die schulische Ausbildung der jungen Spieler.“

„Lernen hat viel mit Disziplin zu tun und die braucht man auch im Fußball. Spüren wir, dass jemand die Schule ohne wichtigen Grund schleifen lässt, findet er sich schnell auf der Ersatzbank wieder.“

„Durch die Kooperation mit dem Studienkreis unterstützen wir unsere Spieler bei der Doppelbelastung aus Leistungssport und Ausbildung. Sie können Stunden nachholen oder bekommen individuelle Nachhilfe.“

Maurice Bank, U14-Spieler beim VFL Bochum
„Der VFL Bochum legt großen Wert auf unsere schulische Ausbildung. Für wichtige Klausuren bekommen wir auch mal trainingsfrei.“

„Ich möchte unbedingt mein Abitur machen. Nur auf den Fußball alleine zu setzen, wäre mir zu riskant.“

Thomas Momotow, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Studienkreis
„Die Kooperation mit dem VFL Bochum ist für uns eine Herzensangelegenheit. Wir unterstützen junge Leistungssportler bei ihrer schulischen Laufbahn und helfen ihnen, die Doppelbelastung aus Fußball und Ausbildung zu bewältigen.“

„Von Allüren angehender Starkicker spüren wir nichts. Die jungen Fußballtalente sind viel mehr sehr bodenständig und lernen bei uns motiviert. Für sie ist der Leistungssport offensichtlich eine gute Lebensschule, die Selbstständigkeit, Disziplin und Ehrgeiz stärkt.“

Gern stellen wir für Interviewanfragen den Kontakt zu den beiden Spielern her. Ein Kurzporträt von Tom Baack und digitales Fotomaterial beider Spieler befindet sich im Pressebereich unter:
https://www.studienkreis.de/unternehmen/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen-2017/pressemitteilung-25072017

Studienkreis GmbH

Der Studienkreis - ein Unternehmen des Münchner AURELIUS Konzerns - gehört zu den führenden privaten Bildungsanbietern in Deutschland. Das Unternehmen bietet qualifizierte Nachhilfe und schulbegleitenden Förderunterricht für Schüler aller Klassen und Schularten in allen gängigen Fächern. Die individuelle Förderung folgt einem wissenschaftlich belegten Lernkonzept. Es stärkt das Verantwortungsbewusstsein der Schüler gegenüber ihren Lernerfolgen, verbessert das Vertrauen in ihre Fähigkeiten und hilft ihnen, ihr Potenzial zu entwickeln und zu entfalten. In seiner "Kinderlernwelt" bietet der Studienkreis eine ganzheitliche Förderung für Grundschulkinder an. Mit seinen rund 1.000 Standorten gewährleistet der Studienkreis seinen Kunden ein Angebot in Wohnortnähe und bundesweit professionelle Online-Nachhilfe durch ausgebildete E-Tutoren. Um Eltern Orientierung auf dem Nachhilfemarkt zu geben, lässt der Studienkreis die Qualität seiner Leistungen vom TÜV Rheinland überprüfen. In Deutschlands größtem Service-Ranking der Tageszeitung DIE WELT wurde der Studienkreis seit 2013 viermal in Folge Branchengewinner in der Kategorie "Nachhilfeanbieter". 2017 wurde der Studienkreis zudem "Testsieger der Nachhilfe-Institute" in einem Branchentest des TV-Senders n-tv. Weitere Informationen zur Arbeit und zum Konzept des Studienkreises gibt es unter www.studienkreis.de oder gebührenfrei unter der Rufnummer 0800/111 12 12. Über www.facebook.com/studienkreis können Interessierte direkt mit dem Studienkreis in Kontakt treten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Formel-E-Champion Grassi: Ich respektiere Buemi, aber wir werden keine Freunde mehr

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Der brasilianische Formel-E-Champion Lucas di Grassi hat die heftigen Streitereien mit seinem Dauerrivalen Sébastien Buemi aus dem Weg geräumt...

Formel E: Kostendeckelung bleibt in jedem Fall

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Die Formel E will an ihrem strengen Budgetdeckel festhalten, trotz ihres wachsenden Erfolges und der steigenden Zahl an finanzstarken Herstellerteams....

Moderatorin NINA EICHINGER als Pferde-Expertin in "HipHorses - Du und Dein Pferd " - Komplette 1.Staffel als limitierte DVD-Edition erhältlich!

, Sport, POLAR Film + Medien GmbH

"HIPHORSES" - die 1.Staffel der KIKA-Reportage-Serie ist nun als limitierte DVD-Edition erhältlich! Die limitierte DVD-Edition enthält neben...

Disclaimer