Stiftung Naturschutz erhält Syngenta Biodiversity Award 2010 in Brüssel

Projekt Blühendes Steinburg bekommt internationale Anerkennung

(lifePR) ( Molfsee, )
Heute, 1. Dezember 2010, wird der Stiftung Naturschutz für ihr Projekt "Blühendes Steinburg" als eine von drei Finalisten der Syngenta Biodiversity Award 2010 überreicht. Zur Preisverleihung am heutigen Abend in der Villa Empain in Brüssel reisen dafür die Vorstandsvorsitzende der Stiftung Naturschutz Herlich Marie Todsen-Reese und der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Steinburg Peter Lüschow eigens dafür an und nehmen die Ehrung entgegen.

Das bereits im vierten Jahr in Zusammenarbeit mit dem Kreisbauernverband Steinburg laufende Projekt der Stiftung Naturschutz entwickelt sich zu einem modernen erfolgsabhängigem Förderinstrument zum Erhalt der Artenvielfalt. Die Landwirte werden finanziell dafür belohnt, die auf ihren Wiesen vorhandene Artenvielfalt zu erhalten. Extensives Grünland, auf dem seltene Pflanzen, so genannte "Kennarten", blühen, gilt es zu melden und zu fördern. Bewirtschaftungsauflagen gibt es nicht - was zählt, ist der Erfolg. Die Höhe der Förderung wird nicht vorgegeben, sie wird vielmehr in einem Bieterverfahren ermittelt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.