Endspurt bei Jugend forscht: Am 30. November ist Anmeldeschluss für die Jubiläumsrunde 2015

Online-Anmeldung unter www.jugend-forscht.de

(lifePR) ( Hamburg, )
Wer 2015 bei der Jubiläumsrunde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb dabei sein will, der sollte sich beeilen. Nur noch bis zum 30. November können Jungforscherinnen und Jungforscher bis 21 Jahre ihre Projekte anmelden. Jugendliche ab 15 Jahre starten in der Sparte "Jugend forscht", jüngere Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab Klasse 4 treten in der Juniorensparte "Schüler experimentieren" an.

Die 50. Wettbewerbsrunde steht unter dem Motto "Es geht wieder los!". Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die die Herausforderung annehmen und bei Jugend forscht teilnehmen, können zum Beispiel Tiere in ihrer Umwelt beobachten oder Gewässer und Boden biologisch analysieren. Interessant ist es auch, Erleichterungen für Menschen mit Behinderung zu konstruieren, innovative Computersoftware zu programmieren oder Klimaveränderungen zu untersuchen. Ebenso können sich die jungen Talente mit Umwelt- oder Robotertechnik befassen, physikalischen Phänomenen auf den Grund gehen wie auch spannende mathematische Probleme lösen.

Für die Anmeldung zum Wettbewerb reicht es zunächst aus, wenn die Nachwuchswissenschaftler ihr Forschungsthema festlegen. Es kann frei gewählt werden, muss aber in eines der sieben Fachgebiete passen: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik stehen zur Auswahl. Bis Anfang Januar 2015 kann dann in der Schule oder zu Hause geforscht und experimentiert werden. Erst danach müssen die Teilnehmer eine schriftliche Ausarbeitung ihres Forschungsprojekts einreichen.

Ab Februar 2015 finden bundesweit die Regionalwettbewerbe statt, auf denen die jungen Talente ihre Forschungsprojekte einer Jury und der Öffentlichkeit präsentieren. Wer hier gewinnt, tritt im März und April auf Landesebene an. Dort qualifizieren sich die Besten für das 50. Bundesfinale, das vom 26. bis 30. Mai 2015 bei der BASF in Ludwigshafen stattfindet. Auf allen drei Wettbewerbsebenen werden Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von rund einer Million Euro vergeben.

"Auch in der Jubiläumsrunde erwarten wir wieder eine große Beteiligung", sagt Dr. Sven Baszio, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Jugend forscht e. V. "In fünf Jahrzehnten haben sich mehr als 200 000 junge Forscherinnen und Forscher an unserem Wettbewerb beteiligt. Das ist eine herausragende Erfolgsbilanz. Viele von ihnen haben anschließend in Wissenschaft und Wirtschaft Karriere gemacht. Der Wettbewerb Jugend forscht ist ein Markenzeichen, wenn es um ein wirksame Förderung von Talenten in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik geht."

Das Formular zur Online-Anmeldung, die Teilnahmebedingungen und das Wettbewerbsplakat 2015 finden Sie unter www.jugend-forscht.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.