Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 661842

Absage des Preisträgerkonzerts mit Agnès Clément

Vier Konzerte mit Preisträgern renommierter Nachwuchswettbewerbe hat die Frauenkirche im Programm / Leider muss nun das erste (geplant für Samstag, 8.7.) kurzfristig abgesagt werden: Die Solistin Agnès Clément ist erkrankt

Dresden, (lifePR) - Der musikalische Sommer in der Frauenkirche Dresden gehört Créme de la Crème junger Musiker, die durch ihre frischen Programme und aufregenden Interpretationen neue Klangwelten erschließen. Bereits seit 2014 lädt die Frauenkirche Dresden mit der Reihe der Preisträgerkonzerte einen besonderen Fokus auf die nächste Musikergeneration. Auf diese Weise können sich entdeckenswerte Künstler dem Frauenkirchenpublikum empfehlen. Zugleich übersetzen die jungen Spezialisten die Inhalte und Ausdruckstiefe klassischer Werke ins Heute und sprechen damit ein neues Publikumssegment an.

Zum Auftakt war das Konzert mit der französischen Harfenistin Agnès Clément geplant. Die Soloharfenistin des Brüsseler Royal Monnaie Opera Symphony Orchestra hatte beim letztjährigen ARD-Musikwettbewerb Jury wie Publikum in ihren Bann gezogen konnte sowohl den 1. Preis in ihrem Fach wie auch den Publikumspreis und den Preis für die beste Interpretation eines Auftragswerkes entgegennehmen. Leider musste Agnès Clément das für Samstag, 8. Juli, 20 Uhr geplante Konzert in der Frauenkirche nun aber aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig absagen. Tickets können dort, wo sie gekauft wurden, zur Erstattung zurückgegeben werden. Für Rückfragen steht der Ticketservice der Frauenkirche unter (0351) 656 06 701 | ticket@frauenkirche-dresden.de zur Verfügung.

Die Reihe der Preisträgerkonzerte wird damit erst eine Woche später eröffnet. Am 15. Juli ist mit Chi Ho Han ein Musiker zu Gast, der Beleg für die Einschätzung ist, den ARD-Preisträgern sei eine internationale Karriere so gut wie sicher. Als Gewinner im Fach Klavier im Jahr 2014 folgt der inzwischen 25-Jährige Einladungen in die renommierten Konzertsäle Europas wie z.B. zum Wiener Musikverein, ins Dortmunder Konzerthaus und in die Züricher Tonhalle. In der Frauenkirche präsentiert er Werke von Beethoven und Liszt.

Am 22. Juli sind dann mit Vera Karner und Dominik Wagner die beiden Gewinner des Fanny-Mendelssohn Förderpreises 2016 zu Gast. Die Stipendiaten der Anne-Sophie Mutter Stiftung haben ein Programm dabei, das Brücken zwischen den Kulturen schlägt. Es beinhaltet Beethovens schwungvolles »Gassenhauer«-Trio ebenso wie ein Arrangement aus Brahms-Walzern und – und das wird besonders faszinierend – arabische Perkussion. Am 5. August schließt sich der Reigen mit dem Novus String Quartet. In Europa sorgten die vier Herren erstmals 2012 für Furore, als sie beim ARD Musikwettbewerb den 2. Preis in der Kategorie Streichquartett erspielten. Inzwischen gehören die vier jungen Herren zu einer der bedeutendsten Kammermusikensembles Koreas.

Für alle Konzerte sind noch Karten im Vorverkauf erhältlich. Mit Preisen zwischen 15 und 29 EUR sind die Abende erschwinglich und verführen sicher zum Besuch von mehr als einem Konzert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Görliwood® geht ins Rennen um den Preis als beste europäische Filmlocation des Jahrzehnts

, Kunst & Kultur, Europastadt Görlitz-Zgorzelec GmbH

Als einziger deutscher Kandidat ist die sächsische Stadt Görlitz mit ihren Drehorten zur Oscar®-prämierten US-Komödie „Grand Budapest Hotel“...

Überleben in der Ellenbogengesellschaft

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

»Reicher Mann und armer Mann standen da und sahn sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich.«  (Bertolt Brecht) Kann...

Qualität-Kunsthandwerkermarkt Bad Harzburg

, Kunst & Kultur, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Zwei Mal im Jahr findet der traditionelle Kunsthandwerkermarkt im historischen Schloss Bündheim, Bad Harzburg statt. Zahlreiche regionale und...

Disclaimer