Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 542079

Philippe CLAUDEL

Vortrag auf Französisch

(lifePR) (Karlsruhe, ) Die Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe und die Stadtbibliothek laden ein:

Vortrag auf Französisch
Philippe CLAUDEL
Mittwoch, 10. Juni 2015, um 19 Uhr
Ort: Stadtbibliothek Karlsruhe, Ständehausstraße 2, 76133 Karlsruhe

Anlässlich des 300. Stadtgeburtstags der Stadt Karlsruhe hat die Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe die Ehre, den weltbekannten Schriftsteller, Dramatiker und Filmregisseur Philippe Claudel in der Stadtbibliothek Karlsruhe empfangen zu dürfen.

Philippe Claudel, 1962 in Lothringen geboren, studierte Romanistik und arbeitete vor seiner literarischen Karriere als Lehrer in Haftanstalten und mit körperbehinderten Jugendlichen in Nancy. Zurzeit lehrt er die Technik des Drehbuchschreibens am Institut Européen du Cinéma et de l’Audiovisuel der Universität Lothringen. Seine wichtigsten Romane wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.
2012 wurde er Mitglied der Académie Goncourt, wo er den Platz von Jorge Semprún einnahm. Im Jahr 2015 verlieh ihm die belgische Universität KU Leuven die Ehrendoktorwürde.

Lothringen und vor allem Nancy spielen eine wichtige Rolle in Philippe Claudels Leben, da er mit dieser Region und Stadt heute sehr eng verbunden ist. Dies bietet also im Rahmen des 60. Städtepartnerschaftsjubiläums zwischen Karlsruhe und Nancy die Gelegenheit, die deutsch-französischen Beziehungen zu verstärken.

Bei seiner Lesung in Karlsruhe wird Philippe Claudel nicht nur über sein literarisches Werk, sondern auch über sein soziales Engagement sprechen.

Mit "Die grauen Seelen" und "Monsieur Linh und die Gabe der Hoffnung" bildet "Brodecks Bericht" eine Romantrilogie, in der der Autor mit Gräueln im 20. Jahrhundert beschäftigt: Erster Weltkrieg, Nationalsozialismus und Vietnam-Krieg. Einige seiner Bücher sind in der Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe käuflich zu erwerben.

Im Herbst wird sich die Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe den filmischen Arbeiten von Philippe Claudel widmen. Bereits jetzt freut sie sich darauf, ihn bei dieser Gelegenheit erneut begrüßen zu dürfen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geballtes Programm zum Thema Glaube bei den TUP-Festtagen

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

„Glaube Macht Kunst“ – so lautet der Titel der zweiten TUP-Festtage Kunst5, die vom 3. bis 9. April im Aalto-Theater, im Grillo-Theater und in...

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Disclaimer