Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 663405

Position der Verwaltungsleitung bei Stiftung Bauhaus Dessau neu besetzt

Dessau-Roßlau, (lifePR) - Dr. Martin Stauch wird neuer Verwaltungsleiter der Stiftung Bauhaus Dessau. Der promovierte Historiker ist Deutsch-Amerikaner und wechselt an das Bauhaus Dessau aus einer Festanstellung beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken e.V. (ZdK).

Vielfache Erfahrung verbunden mit internationalem Hintergrund

Die Neuausschreibung der Verwaltungsleitung ergab sich durch den Wechsel des langjährigen Verwaltungsleiters Florian Bolenius an die Deutsche Kinemathek, Museum für Film und Fernsehen, in Berlin.

Aus den Bewerbungen zum Ausschreibungsverfahren wurde nun Dr. Martin Stauch als neuer Verwaltungsleiter ausgewählt. Stauch studierte in Bonn, Bordeaux und Paris Geschichte, Volkswirtschaftslehre und Französische Philologie und promovierte an der Universität Bonn.

Über die Projektleitung zur Ausstellung "150 Jahre Katholikentag" beim ZdK in Bonn von 1996 bis 1998 wurde er zunächst Geschäftsführer der "Gemeinschaft Katholischer Männer und Frauen im Bund Neudeutschland".

Seit 2003 ist er bei den Deutschen Katholikentagen Geschäftsführer und seit 2017 auch Geschäftsführer des Zentralkomitees der deutschen Katholiken e.V.

Claudia Perren, Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau, freut sich: "Mit Dr. Stauch werden wir einen neuen Verwaltungsleiter bekommen, der mit seinem Studium der Geschichte und der Volkswirtschaftslehre sowohl die inhaltlichen als auch die wirtschaftlichen Perspektiven unsere Stiftung sehr gut einschätzen kann und der zudem über seine 20-jährigen Erfahrungen als Geschäftsführer und im Management großer Projekte für uns wertvolle Erfahrungen mitbringt."

Dr. Stauch wird seine Arbeit an der Stiftung Bauhaus Dessau zum 1. Januar 2018 beginnen. Er sagt: "Ich freue mich darauf, meine Kenntnisse und Erfahrungen in ein neues, äußerst spannendes Umfeld einbringen zu können.

Das Weltkulturerbe Bauhaus Dessau ist dafür der perfekte Ort, zudem ich schon in Leipzig tätig war und die reichhaltige Kulturlandschaft Mitteldeutschlands schätzen gelernt habe."

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Taxiwerbung ist kein Glücksspiel!

, Medien & Kommunikation, TAXi-AD GmbH

. LOTTO Hamburg setzt auf Taxiwerbung Eurojack­pot wird auf dem Taxi mit drei Varianten beworben: Digitale und analoge Dachwerbung sowie DoorCover-Seitenwerbung Das..­.

Landrat Görig: 33-Millionen-Investition in die Zukunft unseres KKH

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Das Alsfelder Kreiskrankenhaus kann in den nächsten fünf Jahren umfangreich saniert werden. Der Bewilligungsbescheid­, auf den Landrat Manfred...

Kein Offiziersbankett im Leningrader Hotel „Astoria“ - Zeitzeugenbericht von Erwin Johannes Bach bei EDITION digital

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie konnten Leningrad und die Leningrader der 900-tägige Belagerung durch die deutsche Wehrmacht, finnische und spanische Truppen zwischen dem...

Disclaimer