Montag, 25. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 686623

Anteil des verbrannten Klärschlamms 2016 weiter gestiegen

Wiesbaden, (lifePR) - Im Jahr 2016 wurden deutschlandweit mit 1,1 Millionen Tonnen Klärschlamm (Trockenmasse) knapp zwei Drittel (65 %) der insgesamt in öffentlichen Abwasserbehandlungsanlagen angefallenen Klärschlammmenge verbrannt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hat sich in den letzten 10 Jahren der Anteil des verbrannten Klärschlamms deutlich erhöht: 2006 waren noch 47 % des Klärschlamms thermisch entsorgt worden. 

Insgesamt fielen im Jahr 2016 rund 1,8 Millionen Tonnen Klärschlamm in öffentlichen Abwasserbehandlungsanlagen an. Das sind knapp 2 % weniger als im Vorjahr. 

Die restlichen 35 % (624 000 Tonnen) der gesamten Klärschlammmenge wurden überwiegend in der Landwirtschaft (24 %) oder beim Landschaftsbau (10 %) stofflich verwertet.

Langfristig geht die Verwertung von Klärschlamm in der Landwirtschaft zurück. Der entsprechende Anteil ist von 2012 (29 %) bis 2016 um 5 Prozentpunkte zurückgegangen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gerichtlicher Erfolg für Opalenburg - Anlegerin

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Mit Urteil vom 03.05.2018 (nicht rechtskräftig), hat das Landgericht München I entschieden, dass die Beteiligung einer von CLLB Rechtsanwälte...

Garantieniveau selbst festlegen: uniVersa bietet Airbag für Fondspolice an

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

In der anhaltenden Niedrigzinsphase werden fondsgebundene Rentenversicherungen verstärkt nachgefragt. Für Anleger, die bei der Altersvorsorge...

Top-Fonds Mai 2018: BlackRock Global Funds - World Technology Fund A2 EUR (LU0171310443 )

, Finanzen & Versicherungen, AVL Finanzvermittlung e.K.

Eigenständig recherchieren, das beste Finanzprodukt finden und dann zu günstigen Konditionen kaufen - so machen es die Kunden des Finanzvermittlers...

Disclaimer