Sonntag, 27. Mai 2018


Stageco bei Einweihung des Olympiastadions in Ukraine im Einsatz

Königsbrunn, (lifePR) - Vor rund 60.000 Zuschauern wurde am 8. Oktober 2011 das umgebaute Olympiastadion in Kiew eingeweiht. In der Arena wird am 1. Juli 2012 das Fußball-EM-Finale stattfinden.

Bei der festlichen Show, die von folkloristischen Motiven geprägt war und an der unter anderem Popstar Shakira, Box-Weltmeister Vitaly Klitschko und Staatspräsident Wiktor Janukowitsch teilnahmen, sorgte Stageco mit seinen vier Single Delay Towern dafür, dass die Besucher auch akustisch einen besonderen Abend genossen. Zwei der Tower hatten eine Gesamthöhe von 15 Metern, die anderen zwei ragten 19 Meter in die Höhe.

Die Bauarbeiten an der Arena hatten insgesamt drei Jahre in Anspruch genommen und über 585 Millionen Euro gekostet. Der erste sportliche Event im neuen Stadion wird am 11. November ein Testspiel zwischen der deutschen Nationalmannschaft und der ukrainischen Auswahl sein.

Die besondere Herausforderung bei dem Event zur Stadioneinweihung war die relativ geringe Zeitspanne von der Beauftragung bis zum Aufbau. Eine Ortsbesichtigung war daher nicht mehr möglich. Auch mussten in kürzester Zeit eine geeignete ukrainische Spedition mit dem Transport beauftragt und alle nötigen Zolldokumente für die Ukraine ausgearbeitet werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

World Blood Cancer Day 2018 - Gothaer Mitarbeiter setzen ein Zeichen

, Medien & Kommunikation, Gothaer Versicherungsbank VVaG

. · Fotoaktion zum World Blood Cancer Day 2018 · Gothaer ist seit 1995 Partner der DKMS, 1.180 Mitarbeiter sind typisiert · Mitarbeiter kämpfen...

PŸUR bringt schnelles Internet nach Delitzsch

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

Die städtische Wohnungsgesellschaft Delitzsch WGD und primacom, ein Unternehmen der Tele Columbus Gruppe, haben heute den Ausbau der Multimedia-Anbindung...

Statement der SRM zur Veranstalter-Vertragskündigung durch den ADAC

, Medien & Kommunikation, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Seitens der SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH wird hiermit bestätigt, dass uns der Vertrag als Veranstalter des Motorrad Grand Prix...

Disclaimer