Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138078

Max Hollein verlängert seinen Vertrag als Direktor des Städel, des Liebieghauses und der Schirn

(lifePR) (Frankfurt, ) Die Administration des Städel Museums hat den im nächsten Jahr auslaufenden Vertrag mit Max Hollein (40) für die Leitung des Städel Museums und der Liebieghaus Skulpturensammlung um weitere fünf Jahre bis 2015 verlängert. Die Entscheidung ist einstimmig erfolgt, wie der Vorsitzende der Administration, Prof. Dr. Nikolaus Schweickart, mitteilt. Max Hollein ist seit 01.01.2006 Direktor sowohl des Städel Museums wie der Liebieghaus Skulpturensammlung und der Schirn Kunsthalle Frankfurt. Er wird diese drei Leitungsfunktionen auch in Zukunft ausüben.

"Wir freuen uns außerordentlich, dass Max Hollein seine erfolgreiche Arbeit in Frankfurt fortsetzen wird. Die in Angriff genommene Erweiterung des Städel Museums mit der Neupräsentation der Sammlung nach Fertigstellung im Jahre 2011 wird dabei ein Meilenstein in der Ära Hollein sein", so Schweickart.

Kulturdezernent Prof. Dr. Felix Semmelroth, Aufsichtsratsvorsitzender der Schirn Kunsthalle, zeigte sich hochzufrieden mit der Verlängerung des Vertrags und Holleins Entscheidung, alle drei Frankfurter Häuser in die Zukunft zu führen. "Max Hollein hat die Kunsthalle Schirn, die er seit 2001 leitet, mit herausragenden, Aufsehen erregenden Ausstellungen wie den "Impressionistinnen" oder "Peter Doig" zu einem der bedeutendsten Ausstellungshäuser entwickelt. Als Direktor des Städel und des Liebieghauses ist es ihm gelungen, die Sammlung und ihre wissenschaftliche Erschließung strukturell wegweisend zu erneuern und gerade durch innovative museumspädagogische Konzepte ein junges Publikum zu gewinnen. Wie die Botticelli-Ausstellung im Städel derzeit zeigt, haben sich auch diese beiden Museen zu internationalen Publikumsmagneten entwickelt."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Balletto di Roma: Giselle

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Dienstag, 28. Februar und Mittwoch, 01. März lädt das Hessische Staatsballett mit dem Balletto di Roma abermals ein hochkarätiges, internationales...

Sonderführungen zum Weltgästeführertag am 18. und 19. Februar in Schwerin

, Kunst & Kultur, Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH

Zum Weltgästeführertag 2017 laden die Schweriner Gästeführer erneut Einheimische und Besucher zu ganz besonderen thematischen Rundgängen ein....

Disclaimer