Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62189

Kündigung der Sonderverträge Erdgas Versorgung bleibt dennoch sicher

(lifePR) (Münster, ) In der vergangenen Woche gaben die Stadtwerke bekannt, dass Vertrags-kündigungen als letzter Schritt zur Umstellung auf die verbraucherfreundlichen Geschäftsbedingungen nicht ausgeschlossen werden können. Die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zwingt die Stadtwerke leider zur Kündigung. Eine Kündigung betrifft nur die Kunden, die die Postkarte nicht zurücksenden und somit nicht einverstanden sind mit der neuen Preisänderungsklausel.

Der Begriff "Kündigung" verunsichert zurzeit viele Kunden der Stadtwerke Münster. Insbesondere wird die Frage gestellt, ob durch eine Kündigung die Erdgaslieferung eingestellt wird. Dies kann ganz klar mit "Nein" beantwortet werden.

1. Die Kündigung bezieht sich nur auf die Sonderverträge (Münster:perfekt bzw. ehemals Heizgassonderabkommen).

2. Eine Kündigung heißt in diesem Fall nicht, dass eine Lieferung eingestellt wird. Die Belieferung mit Erdgas bleibt in gewohnter Weise sicher. Alle Wohnungen bleiben warm. Die Kunden der Stadtwerke können sich darauf verlassen.

3. Weiteres Vorgehen: Die Stadtwerke werden allen Kunden, welche die Preisanpassungklausel nicht mit der Postkarte akzeptiert haben, eine Kündigung zusenden. Mit dieser Kündigung werden dem Kunden drei neue Sonderverträge angeboten:

a) den Tarif "Münster:perfekt" mit der neuen Preisanpassungsklausel b) der Internet-Tarif "Münster:direkt"

c) ein neues Festpreisprodukt.

4. Für den Fall, dass der Kunde keinen neuen Sondervertrag abschließt, bieten wir das Produkt "Münster:minimal" (sog. Grundversorgung, die eine gesetzliche Verpflichtung ist) an. Bezieht der Kunde dann weiterhin Erdgas, kommt dieser Grundversorgungsvertrag automatisch zustande. Dieses Produkt ist aber für die meisten Kunden teurer als die oben genannten drei Sondertarife.

Die Stadtwerke wollen diesen Weg nicht gehen und hoffen, dass sich eine Vielzahl von Kunden für eines der drei oben genannten Produkte entscheidet.

5. Die Preiserhöhung zum 01.09.2008 ist wirksam, unabhängig von der neuen oder der alten Preisanpassungklausel.

6. Bis Montag, 25. August 2008, können Kunden in Sonderverträgen, die die neue Preisanpassungsklausel per unterschriebener Postkarte bestätigen, noch den 50 Euro Bonus bekommen. Danach läuft dieses Angebot der Stadtwerke aus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer