Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68491

München Marathon: MVG erhöht Angebot in der U-Bahn - Umleitungen bei Bus und Tram

München, (lifePR) - Zum diesjährigen München Marathon, der am Sonntag, 12.Oktober, um 10 Uhr in der Ackermannstraße im Olympiapark München starten wird, verstärkt die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) ihr Angebot im U-Bahnbereich. Gleichzeitig kommt es zu Umleitungen und Unterbrechungen auf insgesamt sieben Trambahn- und 19 Buslinien im Bereich der Marathonstrecke.

Die U-Bahnlinie U3 fährt ganztägig mit Langzügen. Im Bereich Sendlinger Tor - Münchner Freiheit - Olympiazentrum wird die U3 durch zusätzliche Verstärkerzüge zwischen etwa 7.20 und 9 Uhr im Takt verdichtet. Außerdem fährt der StadtBus 173 die Haltestellen "Olympiazentrum" und "Olympiapark Eissportstadion" an. An der Haltestelle "Petuelring", die ebenfalls nur wenige Gehminuten vom Olympiapark entfernt liegt, halten unter anderem die StadtBus-Linien 173, 177 und 178. Und die Tramlinie 20 bringt die Teilnehmer und Besucher von der Innenstadt zu den Haltestellen

"Leonrodplatz" (für die Startphase) und "Olympiapark West" (für den Zieleinlauf) und wieder zurück. Eine alternative U-Bahnverbindung zum Olympiagelände besteht über die U-Bahnlinie U1 mit beschildertem Fußweg ab U-Bahnhof "Gern". Alternativ können die Teilnehmer und Zuschauer die U1 bis "Olympia-Einkaufszentrum" nutzen und dort in die U3 zum Olympiazentrum umsteigen.

Für Auskünfte rund um den öffentlichen Nahverkehr wird von 8 bis 16 Uhr der MVG-Infopoint im U-Bahnhof "Olympiazentrum" geöffnet sein. Zusätzlich stehen den Teilnehmern und Besuchern des München Marathons an den U-Bahnsteigen Servicemitarbeiter zur Verfügung.

Umleitungen bei Tram und Bus

Im Bereich der Marathonstrecke wird es zwischen 9.30 und 16.30 Uhr zeitweise zu Umleitungen und Unterbrechungen des regulären Linienverlaufs bei Bus und Trambahn kommen. Betroffen sind die Trambahnlinien 12 - 17 - 18 - 19 - 15/25 und 27, die MetroBus-Linien 52 - 53 -54 - 55 - 59 sowie die StadtBus-Linien 100 - 123 - 131 - 144 - 145 - 146 - 152 - 154 - 155 - 184 - 187 - 188 - 189 - 190.

Die MVG bittet ihre Fahrgäste, auf die Durchsagen in den Fahrzeugen, Haltestellen und U-Bahnhöfen sowie auf die Anzeigen der Dynamischen Fahrgastinformation (DFI) an den betroffenen Haltestellen zu achten. Zur weiteren Information stehen an wichtigen Knotenpunkten Mitarbeiter zur Verfügung, die den Fahrgästen gerne weiterhelfen.

Weitere Informationen unter www.mvg-mobil.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Württembergisches Wort zur Interkulturellen Woche 2017: "Vielfalt verbindet"

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Mit einem Württembergischen Wort nehmen die Evangelische Landeskirche in Württemberg und das Diakonische Werk Württemberg die bundesweite Interkulturelle...

„Ausgezeichnetes“ Engagement

, Medien & Kommunikation, marbet Marion & Bettina Würth GmbH & Co. KG

Zukunft kann nur entstehen, wenn man in der Gegenwart damit beginnt, auch an Morgen zu denken – das ist unsere Auffassung, und danach richten...

Von Motorspindel bis Pulvermodul 4.0: MM Awards zur EMO Hannover 2017

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Bereits zum sechsten Mal verlieh das führende Industriemagazin „MM MaschinenMarkt“ auf der Weltleitmesse der Metallbearbeitung „EMO Hannover...

Disclaimer