Teilnahmerekord beim Schülerwettbewerb der Stadtwerke Leipzig

Abschlussveranstaltung "experiNat" 2011

(lifePR) ( Leipzig, )
Stimmverzerrer bauen, durch ein Kaleidoskop schauen und Nährstoffe eines Burgers nachweisen: Diese und andere Aufgaben sind beim naturwissenschaftlichen Wettbewerb der Stadtwerke Leipzig "experiNat" zu lösen. Gestern wurden die Gewinner im Rahmen der Abschlussveranstaltung im Werk II ausgezeichnet. Das Wilhelm-Ostwald-Gymnasium brachte dabei mit drei von fünf Platzierungen die meisten Preisträger hervor; gefolgt von der Petrischule und der Rudolf-Hildebrand-Schule aus Markkleeberg. 540 Schülern und Schülerinnen aus den 9. und 10. Klassen nahmen an dieser naturwissenschaftlichen Herausforderung teil.

"Die Teilnahmezahl ist Anmelderekord und überwältigt uns. Wir haben in diesem Jahr den Wettbewerb um zwei Tage verlängert, denn mit einer Zahl von 540 Schülern hatten wir nicht gerechnet. Das zeigt uns aber, dass dieser Wettbewerb mit großer Begeisterung angenommen und nicht als eine Art Pflichtprogramm angesehen wird. Das macht uns als Stadtwerke ganz besonders stolz", freute sich Dr. Winfried Damm, Generalbevollmächtigter der Stadtwerke Leipzig.

In Teamarbeit die Welt entdecken

Bei dem Schülerwettbewerb "experiNat" treten Schüler und Gruppen aus Leipziger Mittelschulen und Gymnasien in verschiedenen Fachbereichen gegeneinander an.

Vor Beginn des Wettbewerbes teilen sich die Schüler in Teams mit jeweils sechs Schülern auf, um in Laboren ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Schüler mussten dabei unterschiedliche Experimente und Aufgaben aus den Modulen Biologie, Chemie und Umwelt, Physik und Technik, Elektrotechnik und Informatik lösen. In diesem Jahr ist das Modul Optik neu hinzugekommen.

Die Betreuer, alle Studenten in den entsprechenden Fachgebieten, waren mit den anspruchsvollen Arbeiten und den hervorragenden Lösungen der Schülerteams sehr zufrieden.

Attraktive Preise für die Gewinner

Bei der heutigen Auszeichnungsveranstaltung im Werk II wurden die zehn Besten aus der Team- und Einzelwertung und die Besten der einzelnen Module mit attraktiven Preisen ausgezeichnet, z. B. mit einer Heißluftballonfahrt, einem Wildwasser-Rafting oder einer Kanufahrt bis hin zum Subnotebook und iPod.

Gemeinsam mit Partnern

"Ohne unserer Partner, dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ, der InstaG GmbH, der HTWK/Fachbereich Elektrotechnik, der Hochschule für Telekommunikation (HfTL) und des Vereins Inspirata, die sich mit mathematisch-naturwissenschaftlicher Bildung beschäftigen, wäre ein solcher Wettbewerb nicht machbar. Deshalb gilt der Dank der Stadtwerke ganz besonders ihnen", hob Dr. Winfried Damm hervor. Die Regionalstelle Leipzig der Sächsischen Bildungsagentur unterstützte den bundesweit einzigartigen Wettbewerb ebenfalls.

Die Stadtwerke Leipzig führten erstmalig 2006 den naturwissenschaftlichen Schülerwettbewerb "experiNat" durch. Bis heute wünschen sich die Schüler jedes Jahr auf's Neue eine Fortsetzung, da die praktische Forschung doch viel spannender ist als die graue Theorie
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.