Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544360

Stadtwerke diskutieren Fusion mit den Bürgern in Kriegshaber

Informations-Veranstaltung

(lifePR) (Augsburg, ) Im direkten Gespräch in den Stadtteilen wollen die Stadtwerke Augsburg die Bürger über die angestrebte Fusion ihrer Energiesparte mit erdgas schwaben und den Bürgerentscheid am 12. Juli informieren. Am Dienstag, 30. Juni sind Oberbürgermeister und Stadtwerke-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Kurt Gribl sowie die beiden Geschäftsführer Dr. Walter Casazza und Klaus-Peter Dietmayer in Kriegshaber. Unter dem Motto "Gemeinsame Energie - Starke Stadtwerke - Sichere Arbeitsplätze" stellen sie nicht nur die Situation der Stadtwerke in Zeiten des Wettbewerbs und der Energiewende dar und erläutern die Gründe, die eine Fusion aus Sicht des Unternehmens und seiner Mitarbeiter notwendig machen. Vielmehr wollen die OB und Stadtwerke mit den Bürgern ins Gespräch kommen und über die Fusion diskutieren.

Die Info-Veranstaltung in Kriegshaber findet statt am Dienstag, 30. Juni 2015, ab 19:00 Uhr, im Pfarrheim Heiligste Dreifaltigkeit, Ulmer Straße 195a, 86156 Augsburg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GGEW-Symposium: Die Zukunft der Energiewirtschaft

, Energie & Umwelt, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

Ein Elektroauto, ein Roboter, eine Multimedia-Reise ins Jahr 2027 sowie Ausblicke und innovative Visionen – beim GGEW-Symposium am 17. Februar...

Das Bayernwerk 2017: Neue Strategien für die intelligente Stromwende in Bayern

, Energie & Umwelt, NewsWork AG

Zeitenwende beim Bayernwerk: Bayerns führender Energieversorger entwickelt sich immer mehr zum Vordenker für neue Infrastrukturen in den Stromnetzen...

Schmidt: "Landwirtschaft ist Schlüssel für Friedenssicherung"

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

„Krisen verhindern, Fluchtursachen bekämpfen: Welche Rolle spielt Ernährungssicherung?­“ Diese Frage hat Bundesminister Christian Schmidt im...

Disclaimer