Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 545217

Energie erleben und verstehen

Schulkommunikation der swa

(lifePR) (Augsburg, ) Über 400 Kinder haben in diesem zu Ende gehenden Schuljahr das Grundschulprogramm "Energie erleben und verstehen" bei den Stadtwerken Augsburg (swa) absolviert. Jetzt haben die letzten Klassen die Stadtwerke besucht. "Die Kinder von heute sind die Energiewender von morgen", so swa Geschäftsführer Klaus-Peter Dietmayer. "Deshalb liegt uns die möglichst frühe Schulbildung in Energiefragen sehr am Herzen." Umso erfreulicher sei es, dass wieder so viele Lehrer mit ihren Schulklassen von unserem Angebot Gebrauch gemacht haben.

In den Räumen der swa werden Schülern von dritten und vierten Klassen in Unterrichtseinheit die Grundzüge der Stromerzeugung vermittelt, und das in einer sehr anschaulichen Art und Weise: Vom Pustewindrädchen mit LED über Solarhubschrauber bis hin zu einem mit Dampf betriebenen Modell eines Kraftwerks ist viel zum Experimentieren und Anschauen geboten.

Mit dem Angebot wollen die Stadtwerke auch unter Beweis stellen, dass sie mehr tun als die Versorgung mit Energie, Wasser und öffentlichem Nahverkehr zu sichern. Sie leisten auch einen Beitrag zu Bildung und Kultur in der Stadt. Mehr zum Thema Schulkommunikation gibt es im Internet unter www.sw-augsburg.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weltweit 92 neue Wasserstoff-Tankstellen im Jahr 2016

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

92 neue Wasserstoff-Tankstellen wurden 2016 weltweit eröffnet – so viele wie nie zuvor. Inklusive der vier Anfang 2017 eröffneten Tankstellen...

Gemeinsam stark im Artenschutz

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) ist Mitglied der Naturschutzinitiativ­e e.V. geworden. Die GRD wurde vor über 25 Jahren...

GGEW-SYMPOSIUM: DIE ZUKUNFT DER ENERGIEWIRTSCHAFT

, Energie & Umwelt, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

Ein Elektroauto, ein Roboter, eine Multimedia-Reise ins Jahr 2027 sowie Ausblicke und innovative Visionen – beim GGEW-Symposium am 17. Februar...

Disclaimer